Helene Fischer: Merci, Cherie als Abschiedslied für Florian Silbereisen?

Was will uns Helene Fischer damit sagen? Mit dem auf Facebook geposteten Lied "Merci, Chérie" gedenkt sie Udo Jürgens, könnte damit aber auch den schmerzlichen Abschied von Florian Silbereisen markieren.    
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Was will uns Helene Fischer damit sagen? Mit dem auf Facebook geposteten Lied "Merci, Chérie" gedenkt sie Udo Jürgens, könnte damit aber auch den schmerzlichen Abschied von Florian Silbereisen markieren.  

München - Am 21. Dezember 2014 brach Udo Jürgens während eines Spaziergangs in Gottlieben im Kanton Thurgau bewusstlos zusammen und starb trotz eines Wiederbelebungsversuches im Krankenhaus von Münsterlingen an Herzversagen - im Alter von 80 Jahren.

Der Songtext seines Hits "Merci, Chérie" - es ist obendrein das Gewinnerlied des Eurovision Song Contest 1966 in Luxemburg - kennzeichnet wie kaum ein anderer Hit den vierten Todestag des Schlagerstars.

Aber es ist eben auch eine Art Sinnbild des Abschieds und symbolisiert die Trennung von Helene Fischer (34) und Florian Silbereisen (37). Die Sängerin und ihr Ex haben wie sicher auch unzählige Fans noch immer am Ende ihrer zehn-jährigen Beziehung zu knabbern. Das gaben sie ja gerade erst zu.

 

Anzeige für den Anbieter facebook_post über den Consent-Anbieter verweigert

 

Helene Fischer veröffentlichte am Freitag ein Video bei Facebook, das sie mit Udo Jürgens 2014 in ihrer Show zeigt. Die beiden singen den Jürgens-Song "Merci, Chérie – und dessen Text über das tragische Ende einer Liebe könnte genauso gut auf das Liebes-Aus im Hause Fischer-Silbereisen passen.

 

Helene Fischer und Florian Silbereisen: Die schönsten Liebes-Bilder

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren