Helena Zengel: Mit Co-Star Tom Hanks ist sie "zusammengewachsen"

Nicht jeder kann von sich behaupten, einen echten Hollywood-Star als Kumpel zu haben. Die deutsche Jungschauspielerin Helena Zengel versteht sich mit Tom Hanks seit den Dreharbeiten zu "Neues aus der Welt" bestens.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Helena Zengel mit Tonk Hanks in "Neues aus der Welt".
Helena Zengel mit Tonk Hanks in "Neues aus der Welt". © 2020 Universal Pictures. All Rights Reserved.

Die deutsche Schauspielerin Helena Zengel (12) erobert Hollywood. Im Westernfilm "Neues aus der Welt" (Originaltitel: "News Of The World") spielt der Star aus "Systemsprenger" die Hauptrolle neben Tom Hanks (64). In Interviews schwärmt sie von ihrem berühmten Kollegen.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

In einem Screening-Event erzählte Zengel laut "Page Six", wie Tom Hanks ihr vor der Kamera geholfen hat. "Er hat wirklich in jeder Szene geweint, auch wenn er gar nicht im Bild zu sehen war, sondern es meine Nahaufnahme war." Es sei großartig gewesen, ihr somit zu helfen, emotional zu werden. Doch auch abseits der Kamera haben sich die Co-Stars bestens verstanden.

"Wir sind am Set zusammengewachsen. Wir haben über Songs gesprochen, die er gesungen hat oder Filme, die er noch machen möchte", erzählte Zengel der "Bild"-Zeitung. Die Freundschaft halte bis heute an: "Wir schreiben uns oft E-Mails und schicken uns Fotos, wir telefonieren. Wir erzählen uns einfach gerne, was wir so im Alltag machen", sagte Zengel. Dabei wusste der Jungstar am Anfang gar nicht, mit wem er da vor der Kamera stehen sollte: "Ich wusste vorher gar nicht, wer Tom Hanks ist. Er dreht ja hauptsächlich Erwachsenen-Filme." Erst als sie wusste, dass sie mit ihm spielen werde, habe sie sich Filme von ihm angeschaut - "um mich zu informieren".

"Neues aus der Welt" - Darum geht's

Tom Hanks spielt im Film Captain Jefferson Kyle Kidd, der seit dem Ende des Amerikanischen Bürgerkriegs als Nachrichtenüberbringer und Zeitungsvorleser durch das Land zieht. In Texas erhält er dann einen ungewöhnlichen Auftrag: Er soll die zehnjährige Johanna Leonberger (Helena Zengel), die vor vier Jahren von den Kiowa entführt wurde, zu ihrer Tante und ihrem Onkel bringen. Eine Reise durch die gefährliche Wildnis beginnt.

"Neues aus der Welt" startet am 25. Dezember 2020 in den US-Kinos. Ursprünglich sollte er am 7. Januar 2021 in die deutschen Kinos kommen. Aufgrund der Corona-Pandemie soll der Film jedoch bei Netflix abrufbar sein.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren