Helen Mirren gewinnt Tony Award

Die Briten hatten bei den Tony Awards 2015 an sich einen ganz guten Lauf: Geehrt wurden unter anderem Helen Mirren, Richard McCabe und Alex Sharp. Ihr Landsmann Sting musste allerdings ohne Trophäe nach Hause gehen.
| (kd/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Helen Mirren freut sich über ihren Tony Award
Charles Sykes/Invision/AP Helen Mirren freut sich über ihren Tony Award

Die Briten hatten bei den Tony Awards 2015 an sich einen ganz guten Lauf: Geehrt wurden unter anderem Helen Mirren, Richard McCabe und Alex Sharp. Ihr Landsmann Sting ging allerdings leer aus.

New York - Königin englische Queen ist einfach die Paraderolle schlechthin für Helen Mirren (69): 2007 wurde sie für "Die Queen" unter anderem mit einem Oscar und einem Golden Globe geehrt, nun bekam sie für den royalen Part in "The Audience" den Tony Award als beste Hauptdarstellerin in einem Theaterstück. Mirrens "The Audience"-Co-Star Richard McCabe erhielt für die Rolle des Premierministers Harold Wilson den Tony Award als bester Nebendarsteller in einem Theaterstück.

Helen Mirren ist nicht nur talentiert, sondern sieht auch mit 69 Jahren noch blendend aus und wurde deshalb von L'Oreal engagiert. Mehr darüber auf MyVideo

Bester Hauptdarsteller in einem Theaterstück wurde der junge britische Schauspieler Alex Sharp für "The Curious Incident of the Dog in the Night-Time", das auch mit dem Tony als bestes Theaterstück und drei weiteren Awards für Regie, Bühnenbild und Lichtdesign ausgezeichnet wurde. Mit insgesamt fünf der "Broadway-Oscars" gehört das Stück zu den beiden großen Abräumern des Abends. Fünf Preise gab es auch für "Fun Home", das von der etwa 700 Personen starken Tony-Jury zum besten Musical gewählt wurde. Dazu gab es die Awards für Drehbuch, Musik, Regie und Michael Cerveris als bester Musical-Hauptdarsteller.

Zur besten Musical-Hauptdarstellerin wurde Kelli O'Hara für ihren Part in dem Klassiker "The King and I" gekürt, der auch als bestes Musical-Revival ausgezeichnet wurde. "The King and I" kann außerdem einen Tony für das beste Kostümdesign verbuchen, Ruthie Ann Miles wurde als beste Nebendarstellerin geehrt. Leer ging dagegen Superstar Sting aus, dem der Tony für die beste Musik für "The Last Ship" verwehrt blieb.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren