Heiße Po-Show a la Kim Kardashian im Paper Magazine

Hotel-Erbin Paris Hilton entblößt, wie einst Kim Kardashian, ihr nacktes Hinterteil auf dem Cover des "Paper"-Magazins. Macht sie dem TV-Star mit ihren heißen Bildern nun ernsthafte Konkurrenz?
| (ker/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Los Angeles - 2014 wollte Kim Kardashian (35, "Selfish") mit ihrem freizügigen Cover-Shoot für das amerikanische "Paper"-Magazin das Internet brechen. So ganz gelungen ist ihr das zwar nicht, jedoch prägten sie und ihr imposantes Hinterteil sich für alle Zeiten in die Köpfe der Menschheit ein. Knapp ein Jahr später versucht nun Kims ehemals beste Freundin ebenfalls ihr Glück. Hotel-Erbin Paris Hilton (34, "Come Alive") posiert für die neueste Ausgabe der Zeitschrift. Mit zurückgegelten Haaren und schwarzen Lippen und Nägeln zeigt sich die pinkliebende Blondine von einer ganz anderen Seite.

Sehen Sie das Video zu "Good Time" von Paris Hilton bei Clipfish

Zwar kann Paris Hilton in keinster Weise mit Kim Kardashians enormen Rundungen mithalten, eine gute Figur macht sie auf den Fotos jedoch allemal. Während sie auf dem einen Bild ihre nackte Kehrseite zeigt und dabei kokett über die Schulter blickt, posiert sie in einer anderen Aufnahme im kurzen schwarzen Höschen mit Strumpfhaltern und ebenfalls schwarzem Ledermantel. Düster und gleichzeitig sexy wirkt das Foto, auf dem sie ein durchsichtiges Netzkleid trägt, bei dem ihre Brüste herausblitzen.

Paris Hilton selbst scheint jedenfalls sehr zufrieden mit ihren Aufnahmen zu sein. Stolz postete sie diese auf Instagram. Was ihr Freund, der Unternehmer Thomas Gross, wohl zu diesen heißen Bildern sagt?

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren