Heiraten Cameron Diaz und Benji Madden heute?

Obwohl Cameron Diaz und Benji Madden erst rund sieben Monate zusammen sind, könnten sich die Schauspielerin und der Rocker am heutigen 5. Januar möglicherweise das Jawort geben. Die beiden sind seit Dezember miteinander verlobt.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Cameron Diaz und Benji Madden könnten am heutigen Montag heiraten
ddp images Cameron Diaz und Benji Madden könnten am heutigen Montag heiraten

Kopfüber in die Ehe: Cameron Diaz (42, "Bad Teacher") und Benji Madden (35) heiraten - nicht irgendwann, sondern vielleicht schon am heutigen 5. Januar. Zumindest will dies das amerikanische "Us Magazine" in Erfahrung gebracht haben. Erst seit Mai 2014 sind die Schauspielerin und der Gitarrist und Sänger ein Paar. Mitte Dezember hatten sie sich verlobt, wie das "People"-Magazin berichtete.

Hier können Sie Cameron Diaz' neueste Komödie "Sex Tape" auf DVD vorbestellen

Am gestrigen Sonntagabend fand laut "Us Magazine" ein intimes Probe-Dinner statt, das runde drei Stunden gedauert haben soll. "Alle denken, es ist wild, aber freuen sich auch für die beiden", erzählte eine anonyme Quelle dem Blatt nach der Verlobung. Der Insider berichtete weiter: "Benji verliebt sich schnell, aber diese Mal ist es ernst und er hat eine tolle Frau erwischt. Die beiden machen sich gegenseitig ganz offensichtlich äußerst glücklich."

Auch die Promi-Website "TMZ" spekuliert über eine Trauung am heutigen Montag. Es finde wohl eine große Party in Diaz' Villa in Beverly Hills statt, heißt es. Den ganzen Morgen seien zahlreiche Trucks angekommen und hätten unter anderem Blumen, Getränke und Speisen gebracht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren