Heather Locklear nach Angriff auf einen Polizisten festgenommen

Schauspielerin Heather Locklear hat zum wiederholten Male Ärger mit der Polizei und soll sich deswegen aktuell sogar in einem Gefängnis befinden.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

In das Leben von Schauspielerin Heather Locklear (56) will einfach keine Ruhe einkehren. Der neue Tiefpunkt: Nach einem Anruf eines Familienmitglieds bei der Polizei wurde der Star aus "Melrose Place" stark angetrunken in ihrem Haus angetroffen. Weil sie dabei laut der Seite "TMZ" schließlich einen der Beamten geschlagen haben soll, wurde sie umgehend festgenommen und nach einem kurzen Umweg in ein Krankenhaus ins Gefängnis gesteckt. Auf dem Weg dorthin habe sie auch noch einen der Sanitäter getreten, heißt es weiter.

Holen Sie sich hier den Film "Der perfekte Mann" mit Heather Locklear und Hilary Duff

Die Kaution soll sich demnach auf 20.000 Dollar belaufen. Erstaunlich wenig, wenn man bedenkt, dass es nicht Locklears erste Attacke auf einen Polizeibeamten war. Erst im Februar dieses Jahres wurde sie festgenommen, nachdem sie zunächst ihren Freund Chris Heisser und schließlich die Einsatzkräfte angriff, berichtete damals "Peolpe". Dabei soll sie den anwesenden Polizisten gedroht haben, diese zu erschießen, wenn sie sich jemals wieder in ihr Haus wagen würden. Daraufhin durchsuchten Beamte ihr Haus nach einer Schusswaffe, die Locklear 1985 erworben haben soll. Fündig sei die Polizei aber nicht geworden, hieß es damals.

Und erst vor einer Woche wurde sie sogar kurzzeitig zwangseingewiesen, berichtete ebenfalls "TMZ". Damals habe Locklear angeblich ihre Mutter gewürgt und ihren Vater geschlagen. Ihre Mutter habe schließlich die Polizei gerufen, als Locklear damit drohte, sich umzubringen. Nach Eintreffen der Beamten sei veranlasst worden, dass Locklear in ein Krankenhaus eingewiesen werde.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren