Heather Locklear feiert Abschluss ihrer Tochter Ava daheim

Mit 22 Jahren hat Heather Locklears Tochter Ava das College abgeschlossen. Wegen der Corona-Krise wird in den eigenen vier Wänden gefeiert.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Heather Locklear mit ihrer Tochter Ava auf einem Event vor einigen Jahren
s_bukley/Shutterstock.com Heather Locklear mit ihrer Tochter Ava auf einem Event vor einigen Jahren

US-Schauspielerin Heather Locklear (58, "Melrose Place") ist offensichtlich unglaublich stolz auf ihre Tochter Ava (22), die sie zusammen mit ihrem Ex-Mann, dem Musiker Richie Sambora (60), hat. Ava hat nämlich gerade ihre College-Ausbildung an der Loyola Marymount University in Los Angeles abgeschlossen.

Hier gibt es "Melrose Place" und viele weitere Serien und Filme mit Heather Locklear auf DVD

Glückwünsche und eine Torte

Wegen der andauernden Corona-Krise konnte die Familie allerdings nicht groß ausgehen. Stattdessen wurde daheim gefeiert, wie Locklear bei Instagram zeigt. Die Schauspielerin postete unter anderem ein Bild ihrer Tochter neben einem pinkfarbenen Blumenstrauß. Dazu schrieb sie: "Glückwunsch, meine Kleine! Wir sind so stolz." Außerdem gab es unter anderem eine - ebenfalls mit Blumen geschmückte - Torte.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Wie das US-Magazin "People" berichtet, verbringen Locklear und ihre Tochter gemeinsam die derzeitige Selbstisolation. Die 58-Jährige feierte selbst erst vor knapp zwei Wochen einen besonderen Meilenstein. Locklear, die in der Vergangenheit mit Alkoholproblemen zu kämpfen hatte, ist seit einem Jahr trocken. Ihre Tochter soll dabei eine wichtige Unterstützung gewesen sein.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren