Hat Ariana Grande sich als bisexuell geoutet?

Mit einer Zeile in ihrem neuen Lied "Monopoly" sorgt Ariana Grande für Verwirrung bei ihren Fans. Viele fragen sich, ob sich die Sängerin als bisexuell geoutet hat.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Gerade hat Ariana Grande (25, "7 Rings") zusammen mit Victoria Monét (25) ihren neuen Song "Monopoly" veröffentlicht. Eine Zeile des Songtextes sorgt seither für Aufruhr unter ihren Fans. Beide singen: "I like women and men" (dt.: "Ich mag Frauen und Männer"). Zahlreiche Social-Media-Nutzer teilen nun die Ansicht, dass Grande sich damit als bisexuell geoutet hat.

Hier gibt es Ariana Grandes neuen Song "Monopoly"!

Eine "bisexuelle Legende"

Ein Twitter-Nutzer bezeichnete die Sängerin etwa als "bisexuelle Legende", ein anderer hält sie für eine "bisexuelle Ikone". Ein weiterer Nutzer fragte stellvertretend für viele weitere: "Also ist Ariana Grande jetzt bisexuell, oder nicht? Weiß jemand Bescheid?"

Das sagt sie selbst dazu

Bei all dem Gefrage und den Spekulationen blieb auch Ariana Grande nicht still. Ein Fan schrieb: "Ariana muss sich keinen Stempel aufdrücken lassen, aber sie hat gesagt, was sie gesagt hat." Darauf antwortete Grande direkt, dass sie sich noch nie auf irgendetwas habe abstempeln lassen und auch jetzt sich nicht so fühle, als ob dies nötig sei. "Was in Ordnung ist", wie sie selbst erklärte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren