Harry und Meghan erinnern in erster Podcast-Folge an ihre Hochzeit

Die erste Podcast-Folge von Harry und Meghan ist da! Darin lassen sie nicht nur das Corona-Jahr 2020 Revue passieren, sondern teilen auch eine besondere Erinnerung an die Royal Wedding 2018.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Harry und Meghan haben ihre erste Podcast-Folge veröffentlicht.
Harry und Meghan haben ihre erste Podcast-Folge veröffentlicht. © ComposedPix/Shutterstock.com

Harry (36) und Meghan (39) haben mit der Auftaktfolge ihres Podcasts "Archewell Audio" ein neues Kapitel eingeläutet. Am Dienstag (29. Dezember) veröffentlichte das Paar sein Feiertagsspecial bei Spotify und teilte darin eine sehr persönliche Erinnerung. Nach rund einer halben Stunde Aufnahme, die sie gemeinsam mit Stars wie Elton John (73, "Your Song"), Tennisprofi Naomi Osaka (23) oder Moderator James Corden (42) gestaltet hatten, verabschiedeten Harry und Meghan ihre Zuhörer mit dem Gospelsong "This Little Light of Mine". Eine Hommage an ihre Hochzeit im Mai 2018.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Es war die Musik, die wir spielen wollten, als wir unser gemeinsames Leben begannen", erklärte Meghan. Das Lied sei erklungen, "während wir die Stufen der Kirche hinuntergingen". Harry fügte hinzu: "Die Botschaft dieses Songs liegt uns sehr am Herzen. Es geht darum, die Kraft zu nutzen, die jeder von uns in sich trägt, um diese Welt zu einem besseren Ort zu machen." Das Paar wisse, wovon es redet, beteuerte es. "Egal, was das Leben euch entgegenwirft, vertraut uns, wenn wir sagen, dass die Liebe gewinnt", sagte Meghan.

Harry hebt "bedeutungsvolle Verbindungen" hervor

Den früheren Senior-Royals war es in ihrer ersten Podcast-Folge ein Anliegen, das herausfordernde Jahr 2020 zum Thema zu machen. Nicht nur dankten sie den Arbeitern an vorderster Front, sondern erinnerten auch an diejenigen, die während der Pandemie "Ungewissheit und unvorstellbaren Verlust" erfahren haben. Sie baten berühmte Freunde und Menschen, die "uns inspirieren", die vergangenen Monate Revue passieren zu lassen und ihre Hoffnungen für das kommende Jahr zu teilen.

Auch Harry steuerte seinen Teil dazu bei: "Während wir zum Ende dieses Jahres kommen und in die Zukunft blicken, lasst uns an den Lektionen festhalten, die wir gelernt haben. Wie wichtig es ist, sich umeinander zu kümmern, und wie bedeutungsvoll unsere Verbindungen sind, selbst wenn diese physisch unmöglich sind."

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren