"Harry Potter"-Special: So süß reagiert Emma Watson auf den Bildfehler

In der Jubiläumssendung "Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts" wurde ein Kinderbild von Emma Roberts statt Emma Watson eingeblendet. Die Hermine-Darstellerin kann über diese Verwechslung jedoch lachen.
| (aha/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Emma Watson spielte in den "Harry Potter"-Filmen Hermine Granger.
Emma Watson spielte in den "Harry Potter"-Filmen Hermine Granger. © Byron Purvis/AdMedia/ImageCollect

Emma Watson (31) nimmt die Verwechslung mit Humor! Vor wenigen Tagen wurde die Reunion der "Harry Potter"-Stars "Harry Potter 20th Anniversary: Return to Hogwarts" ausgestrahlt. Dabei unterlief den Machern ein Fauxpas: Anstatt ein Kinderbild der Hermine-Darstellerin Emma Watson zu zeigen, blendeten sie eines ihrer Schauspielkollegin Emma Roberts (30) ein. Für die 31-Jährige jedoch ein Grund zum Lachen. Bei Instagram teilte sie nun sogar das Foto ihrer Namensvetterin.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Auf dem Schnappschuss ist Roberts mit Minnie-Maus-Ohren zu sehen. Skeptisch guckt sie in die Kamera, vor ihr ein Teller mit Essen. "Ich war NICHT so süß", scherzte Watson in der Bildunterschrift und fügte den Hashtag "#emmasistersforever" ("#EmmaSchwesternFürImmer") hinzu. Roberts hinterließ bereits ein "Gefällt mir" und postete das Bild in ihrer Instagram-Story. "Haha, ich kann das nicht glauben", schrieb sie dazu.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Sendung wurde bereits angepasst

Wie das Branchenmagazin "Deadline" berichtet, ist der Fehler mittlerweile behoben worden. Das Special, das anlässlich des 20. Jubiläums von "Harry Potter und der Stein der Weisen" entstanden ist, können die Fans weiter genießen. In Deutschland ist das emotionale Aufeinandertreffen von Watson, Daniel Radcliffe (32) und Rupert Grint (33) bei Sky und Sky Ticket zu sehen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren