Harris Wittels: "Parks and Recreation"-Produzent ist tot

Der junge amerikanische Schauspieler und "Parks and Recreation"-Produktionsleiter Harris Wittels ist tot. Er verstarb am Donnerstag im Alter von nur 30 Jahren - möglicherweise an einer Überdosis.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Harris Wittels starb möglicherweise an einer Überdosis
instagram/Harris Wittels Harris Wittels starb möglicherweise an einer Überdosis

Los Angeles - Der US-Comedian und Schauspieler Harris Wittels, der zuletzt auch in seiner Rolle als Produktionsleiter der beliebten Comedy-Serie "Parks and Recreation" bekannt wurde, ist tot. Im Alter von nur 30 Jahren ist er möglicherweise an einer Überdosis Drogen gestorben. Das berichtet das amerikanische Promi-Portal "TMZ".

Hier können Sie die erste Staffel der Comedy-Serie "Parks and Recreation" bestellen

Polizeiquellen zufolge wurde Wittels gegen 13.00 Uhr für tot erklärt. Man habe den jungen Mann auf seiner Couch liegend gefunden, Zeichen einer äußerlichen Gewalteinwirkung habe es nicht gegeben. In seinem Haus hätten die ermittelnden Beamten allerdings nicht näher genannte Drogen-Utensilien gefunden. Wittels hatte sich zuvor öffentlich dazu bekannt, dass er bereits seit seinem zwölften Lebensjahr Drogen genommen hatte - darunter auch Oxycodon. Zwei Mal hatte er entsprechende Rehabilitationsprogramme besucht.

Kurz nachdem der Tod des Produzenten bekannt wurde, sprach Amy Poehler (43, "Baby Mama"), einer der Stars von "Parks and Rec", über den Verlust. "Heute habe ich einen Freund verloren, einen lieben jungen Freund, der mit seiner Abhängigkeit zu kämpfen hatte", erklärte die Schauspielerin auf einem Charity-Event, wie das Branchenblatt "Variety" schreibt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren