Hape Kerkeling wurde fast Bürgermeister

Hape Kerkeling wurde fast Bürgermeister seiner Heimatstadt
| (amw/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Hape Kerkeling bei der Verleihung der "GQ Awards" 2019 in Berlin
imago images/Future Image/F. Kern Hape Kerkeling bei der Verleihung der "GQ Awards" 2019 in Berlin

"Ich sollte für die Grünen Oberbürgermeister meiner Heimatstadt Recklinghausen werden [...] und ich habe mir das tatsächlich auch eine Zeit lang überlegt."

Das Buch "Der Junge muss an die frische Luft: Meine Kindheit und ich" von Hape Kerkeling können Sie hier bestellen

Hape Kerkeling (54, "Kein Pardon") wäre fast in die Politik gegangen. Wie er in einem Interview mit der "Bild am Sonntag" erzählt, habe man ihn tatsächlich gefragt, ob er für die Grünen als Bürgermeister zur Wahl antreten wolle. Am Ende ließ er sich nicht aufstellen. "Ich habe mich dann zurückgezogen", erklärt Kerkeling. "Ich habe doch gar keine Ahnung von der Politik. Hätte ich Ja gesagt, hätten sich die Leute das mit Sicherheit sogar vorstellen können." Der Grund für sein Absage: Die Politik sei ein "beinharter Job. Und am Ende traue ich mir den dann doch nicht zu."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren