Hansi Hinterseer aus Wachs vorgestellt

Hansi Hinterseer in einer Reihe mit Michael Jackson - das wird in Wien bald Realität. Am Mittwoch wurde Madame Tussauds' Wachsfigur des Sängers in Kitzbühel vorgestellt.
| (jh/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hansi Hinterseer und seine Wachsfigur bei der Vorstellung in Kitzbühel
Manfred Rolef Hansi Hinterseer und seine Wachsfigur bei der Vorstellung in Kitzbühel

Hansi Hinterseer in einer Reihe mit Michael Jackson und Marilyn Monroe - das wird in Wien bald Realität. Am Mittwoch wurde Madame Tussauds' Wachsfigur des Sängers in Kitzbühel vorgestellt. Das Outfit der Puppe lieferte der Sänger selbst.

Kitzbühel - Marilyn Monroe, Michael Jackson, Udo Jürgens - all diese Stars stehen jeden Tag in Wien herum. Genau genommen als Wachsfiguren bei Madame Tussauds. Bald bekommen sie neue Gesellschaft: Hansi Hinterseer (59, "Heut' Ist Dein Tag") steht ab Ende Januar in der Wiener Tussauds-Filliale neben anderen großen Persönlichkeiten. Seine Figur wurde am Mittwoch in Kitzbühel der Öffentlichkeit vorgestellt.

Das könnte Sie interessieren: Die besten Lieder Hansi Hinterseers gibt es hier zu kaufen

Über fünf Monate lang hätten 18 Mitarbeiter in London an dem Abbild des Stars gearbeitet, heißt es. Hinterseer selbst habe immer wieder Modell gestanden und auch bei der Pose mitentschieden. Madame Tussauds-Pressesprecherin Nina-Kristin Zerbe erklärte: "Die Künstler können feinste Nuancen des Charakters tatsächlich in der Figur erkennbar machen. Wenn Sie den Figuren in die Augen schauen, werden Sie wissen, was ich meine." Damit die gesamte Erscheinung passt, spendierte Hinterseer seinem Ebenbild auch noch ein Outfit aus seinem Kleiderschrank.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren