Hailey Bieber reagiert auf die Schwangerschaftsgerüchte

Mit einem Instagram-Post hat Justin Bieber seine Fans in helle Aufregung versetzt: Erwartet er mit seiner Ehefrau das erste Kind? Hailey Bieber hat nun auf die Schwangerschaftsgerüchte reagiert.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Justin Bieber und Ehefrau Hailey Bieber haben 2018 geheiratet.
Justin Bieber und Ehefrau Hailey Bieber haben 2018 geheiratet. © Liam Goodner/Shutterstock.com

Justin Bieber (27) hat mit einem Instagram-Posting für Spekulationen bei seinen Fans gesorgt. Zu einem Schwarz-Weiß-Urlaubsfoto mit seiner Ehefrau schrieb der Sänger: "Mutter und Vater." In der Kommentarspalte zu dem Bild, das offenbar in Griechenland entstanden ist, fragt ein User: "Halt, was? Mutter und Vater?" Ein anderer Follower fragt: "Ist ein Baby auf dem Weg?"

Doch nicht nur Fans reagierten auf den Post, auch die angeblich schwangere Hailey Bieber (24) meldete sich zu Wort: "Ich denke, du solltest diese Bildunterschrift vielleicht in 'Hundemutter und -vater' ändern, bevor jemand daraus etwas strickt", kommentierte sie und fügte einen lachenden Emoji an. Damit sollte das Model die Gerüchte wohl aus der Welt geschafft haben.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Gerüchte über eine mögliche Schwangerschaft der 24-Jährigen kommen immer wieder auf. Zuletzt waren sich Biebers Fans im Dezember 2020 sicher, dass das Paar ein Kind erwarte. Hailey und Justin Bieber kennen sich bereits seit ihrer frühesten Kindheit. 2015 tauchten dann erstmals Beziehungsgerüchte auf. Nach einer längeren Trennung folgte im Juli 2018 auf den Bahamas die Verlobung. Nur zwei Monate später wurde still und heimlich standesamtlich in New York geheiratet. Im September des Folgejahres gaben sie sich ihr Eheversprechen ein zweites Mal in einer großen kirchlichen Zeremonie mit 150 geladenen Gästen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren