Hacker-Angriff auf Kate Moss: Angeblich Nacktbilder im Umlauf

Promis geraten immer wieder in das Visier von Hackern. Das Ziel: private Aufnahmen und vor allem Nacktbilder ergaunern. Das neueste Opfer ist offenbar Supermodel Kate Moss.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Promis geraten immer wieder in das Visier von Hackern. Das Ziel: private Aufnahmen und vor allem Nacktbilder ergaunern. Das neueste Opfer ist offenbar Supermodel Kate Moss.

Erneut ist eine prominente Figur offenbar Opfer einer dreisten Hacker-Attacke geworden. Diese Mal: das Supermodel Kate Moss (43). Wie die britische Zeitung "Daily Star" berichtet, seien dabei auch Nacktbilder des Models gestohlen worden. Angeblich soll es sich bei diesen Aufnahmen um Bilder der Starfotografen Terry Richardson (51) und Mario Testino (62) handeln, die Moss am Tag ihrer Hochzeit mit ihrem Ex-Mann Jamie Hince (48) im Jahr 2011 begleiteten.

Erfahren Sie in der Biografie "Kate Moss" alles über das Supermodel

Die Schnappschüsse sollen demnach das Model zeigen, bevor sie sich ihr Brautkleid anzieht. Normalerweise habe Moss kein Problem mit ihrer Nacktheit, berichtet ein Insider, in diesem Fall wäre das aber anders: Die Bilder seien "sehr, sehr privat". Auch wenn die Beziehung bereits zu Ende sei und die Ehe im Oktober 2016 geschieden wurde: Die Aufnahmen seien einzig und allein für Jamie bestimmt gewesen.

Weiterhin berichtet die Quelle, dass es sich bereits um den zweiten Hacker-Angriff in nur wenigen Monaten auf Kate Moss gehandelt habe. Das Model will jetzt allerdings reagieren und in Zukunft ihre Daten besser schützen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren