Gwyneth Paltrow teilt seltenes Bild mit ihren beiden Kindern

Gwyneth Paltrow hat Thanksgiving mit ihren beiden Kindern verbracht. Auf Instagram teilt die Schauspielerin ein seltenes Foto mit Tochter Apple und Sohn Moses.
| (eee/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Gwyneth Paltrow ist stolz auf ihren Nachwuchs.
Tinseltown / Shutterstock.com Gwyneth Paltrow ist stolz auf ihren Nachwuchs.

Gwyneth Paltrow (48, "Der Beweis - Liebe zwischen Genie und Wahnsinn") hat Thanksgiving mit ihren beiden Kindern verbracht. Am 26. November besuchte die Schauspielerin das Grab ihres verstorbenen Vaters Bruce Paltrow (1943-2002). Tochter Apple (16) und Sohn Moses (14) begleiteten ihre Mutter. Den besonderen Moment hielt Paltrow mit einem Bild auf Instagram fest - ein seltener Anblick.

"An diesem 26. November konnte ich mit diesen beiden Lieben meines Lebens die Ruhestätte meines Vaters (an seinem Geburtstag) besuchen. Frohes Thanksgiving. Das Leben hat unglaubliche Höhe und Tiefen. Vielleicht ist es die Kunst, alles gleichzeitig zu fühlen", kommentiert sie das Foto, auf dem das Familientrio um eine hölzerne Bank in einem Garten posiert. Alle drei zeigen sich im entspannten Freizeitlook.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Einen solchen Familienschnappschuss bekommen Paltrows Fans und Follower so gut wie nie zu sehen. Mit Tochter Apple teilt die Schauspielerin hin und wieder ein Foto. Sohn Moses zeigt sie dagegen nur selten. Vater der beiden ist Coldplay-Frontmann Chris Martin (43, "Everyday Life"), mit dem Gwyneth Paltrow von 2003 bis 2016 verheiratet war. Im September 2018 gab sie dem TV-Produzenten Brad Falchuk (49) das Jawort.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren