Guido Maria Kretschmer über die Ehe

Guido Maria Kretschmer feiert die "Ehe für alle"
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

"Was ist das für ein Wahnsinn! Homosexualität ist doch kein Ausbildungsberuf. Man sucht sich das nicht aus."

Hier können Sie das Buch "Eine Bluse macht noch keinen Sommer: Geschichten aus dem Kleiderschrank" von Guido Maria Kretschmer kaufen

Nachdem die Ehe für Alle im Jahr 2017 in Deutschland eingeführt wurde, hat Designer Guido Maria Kretschmer (53) im September 2018 seinen langjährigen Partner Frank Mutters (64) geheiratet. Im Interview mit "Der Westen" hat der Modemacher nun die Gegner der Homo-Ehe, wie zum Beispiel die CDU-Parteivorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer (56), kritisiert. Die Politikerin hatte die gleichgeschlechtliche Ehe 2015 in einem Interview mit Inzest und Polygamie gleichgesetzt. "Ich fand es nur erstaunlich, dass sie so denkt", erklärte Kretschmar. "Sie könnte sich eher freuen, dass es so viele gibt in diesem Land, die aufpassen, die die Fahne für Demokratie, für Anstand und solche Dinge hochhalten und ich finde, die 'Ehe für Alle' ist eine Errungenschaft von Menschlichkeit."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren