Günter Wallraff spielt nach Unfall wieder Tischtennis

Nach seinem schweren Sturz mit dem Fahrrad geht es Günter Wallraff schon sehr viel besser. Auch wenn er noch nicht ganz zu alter Form zurückgefunden hat.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Günter Wallraff macht mit Ausdauer vieles wett.
Rolf Vennenbernd/dpa/dpa Günter Wallraff macht mit Ausdauer vieles wett.

Köln - Günter Wallraff spielt nach einem schweren Fahrradunfall wieder Tischtennis. "Ich kann noch nicht so herumhechten wie früher, aber das mache ich durch Ausdauer wett", sagte Undercover-Journalist Wallraff der Deutschen Presse-Agentur in Köln.

Der 77-Jährige - der viel Sport treibt und vor allem leidenschaftlich gern Tischtennis spielt - hatte sich im April schwer verletzt. Er blieb mit dem Vorderrad am Bordstein hängen, stürzte und zog sich dabei einen komplizierten Trümmerbruch im Oberschenkel zu.

Inzwischen fahre er schon wieder Fahrrad - seine Krücken befestige er dann an der Stange, erzählte er. Für nächstes Jahr ist noch eine OP geplant. Dann hofft er wieder zu alter Form zurückzufinden.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren