Günter Netzer: Fußballlegende führt Tochter Alana zum Altar

Nach ihrer standesamtlichen Hochzeit mit dem Schweizer Popstar Sebastian "Baschi" Bürgin hat Alana Netzer jetzt auch kirchlich geheiratet. In derselben Kirche wie einst ihr Vater Günter Netzer, der sie jetzt im Rolls-Royce vorfuhr.
| (smi/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Günter und Alana Netzer 2015 auf dem Oktoberfest München.
Günter und Alana Netzer 2015 auf dem Oktoberfest München. © imago images/Tinkeres

Am 27. August 2021 gab Alana Netzer (31) ihrem Partner Sebastian Bürgin (34) standesamtlich in Zürich das Jawort, nun hat die Tochter von Fußballlegende Günter Netzer (76) auch kirchlich geheiratet. Das Besondere an der Trauung: Sie heiratete in derselben Kirche im schweizerischen Nobelort Gstaad wie ihre Eltern vor 34 Jahren.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Zwei Tage vor seinem 77. Geburtstag führte Günter Netzer seine Tochter nun zum Altar der spätgotischen Kapelle, an dem er 1987 seine Gattin, das ehemalige Model Elvira (69) ehelichte.

Mit dem Rolls-Royce zur Kirche

Zur Trauung seiner Tochter fuhr Netzer, der zu seiner aktiven Zeit als Spieler von Borussia Mönchengladbach mit einem Ferrari für Aufsehen sorgte, mit einem Rolls-Royce Silver Wraith vor. Wie "Bild" berichtete, auf den letzten Drücker. "Ich glaube, Günter hat mit dem schönen Wagen noch eine Ehrenrunde gedreht", zitiert die Zeitung Elvira Netzer.

Hochzeit mit Schweizer Popstar

Alanas Gatte Sebastian Bürgin ist unter dem Künstlernamen Baschi ein Star in der Schweiz. 2003 wurde er durch die Casting-Show "MusicStar" bekannt, 2008 lieferte er den offiziellen Schweizer Song zur Fußball-EM 2008. In Deutschland hatte er mit "Unsterblich" aus dem Soundtrack von Til Schweigers (57) "Zweiohrküken" einen kleinen Hit.

Das frischvermählte Paar, das sich seit 2017 kennt, hat wie die Brauteltern ein besonderes Verhältnis zu dem Ort. "Wir verbringen unsere Skiferien seit Jahren in Gstaad und lieben beide die Natur mit ihren wunderschönen Chalets", sagte Baschi der Schweizer Zeitung "Blick".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren