Grund für Verletzung: Beaterice Egli und Peer Kusmagk in "Ninja Warrior"

Wie schmerzhaft muss die RTL-Show "Ninja Warrior" erst für die Promis selbst sein? Schlagersängerin Beatrice Egli (29) geht auf Krücken und Moderator Peer Kusmagk (42) zeigt sich nach den Dreharbeiten mit aufgerissenen, blutigen Fingerkuppen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Peer Kusmagk zog sich schwere Verbrennungen von Seilen und Stangen an den Fingern zu.
Facebook 2 Peer Kusmagk zog sich schwere Verbrennungen von Seilen und Stangen an den Fingern zu.
Beatrice Egli stürzte auf ihr Knie und geht fortan auf Krücken
Facebook 2 Beatrice Egli stürzte auf ihr Knie und geht fortan auf Krücken

In dieser Woche wurden nach AZ-Informationen Promi-Ausgaben der Extrem-Show "Ninja Warrior" aufgezeichnet. Wie hart es dabei zuging, zeigen die neusten Fotos der Teilnehmer Beatrice Egli und Peer Kusmagk.

Der Berliner Moderator zeigt offene Wunden an seinen Fingern - das tut schon beim Hinsehen weh! Auf Facebook schreibt Kusmagk: "Es hat wahnsinnig Spaß gemacht und dank der schweren Verbrennungen von Seilen und Stangen werde ich die Aufzeichnung für RTL so schnell sicher auch nicht vergessen."

Anzeige für den Anbieter facebook_post über den Consent-Anbieter verweigert

Und auch Sängerin Beatrice Egli hat sich beim "Ninja Warrior"-Parcour verletzt und knallte mit dem Knie auf den Boden. Seitdem geht sie auf Krücken, wie sie auf Facebook kommentiert: "Habe bei Ninja Warrior alles gegeben - das blieb jedoch leider nicht unverletzt."

www.facebook.com

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren