Glänzender Auftritt bei der "Suffragette"-Premiere

Meryl Streep war der strahlende Höhepunkt der "Suffragette"-Premiere in London. In einem kobaltblauen Kleid entzückte sie Fotografen und Fans und bewies ihr Gespür für zeitlose Mode.
| (ker/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Meryl Streep sicherte sich mit ihrem strahlenden Aufritt die Aufmerksamkeit der Fotografen
Joel Ryan/Invision/AP Meryl Streep sicherte sich mit ihrem strahlenden Aufritt die Aufmerksamkeit der Fotografen

London - Meryl Streep ("Ricki - Wie Familie so ist") gehört zu Hollywoods zeitlos schönen Schauspielern. Bei der Premiere ihres neuen Films "Suffragette - Taten statt Worte" in London erschien sie in einer eleganten kobaltblauen Robe. Das fließende, seidige Kleid mit langen Ärmeln begeisterte durch seinen gewagten, aber stilvollen Ausschnitt und setzte die tolle Figur der 66-Jährigen gekonnt in Szene.

Sehen Sie den Trailer zu "Into the Woods" mit hochkarätiger Besetzung bei Clipfish

Die gewählten Accessoires in sanften Goldtönen, bestehend aus Ohrringen, einer Clutch und einem Armreif, harmonierten perfekt mit dem Outfit und miteinander. Ganz uneitel trug sie sogar ihre Brille, die sich in das Gesamtbild einfügte. Ihre Haare waren zu einem schicken Knoten zurückgesteckt und auch das Make-up strahlte elegante Zurückhaltung aus.

 

Tumult bei der Premiere

 

Doch nicht nur der stilvolle Auftritt der dreifachen Oscar-Preisträgerin sorgte für Aufsehen. Zahlreiche Frauenrechtlerinnen störten die Premiere und stürmten den roten Teppich, wie "People" berichtete. Ob Meryl Streep während der Protestaktion, die sich gegen eine Entscheidung der britischen Regierung richtete, ebenfalls auf dem roten Teppich war, ist nicht bekannt.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren