Gisele Bündchen wünscht sich Bäume in Amazonien

Der Raubbau an der Natur im Amazonas-Gebiet geht weiter. Supermodel Gisele Bündchen will ein Zeichen setzen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Model Gisele Bündchen bei der "Met Gala" 2018.
Ian West/PA Wire/dpa/dpa Model Gisele Bündchen bei der "Met Gala" 2018.

Rio de Janeiro - Die Corona-Pandemie hat die Geburtstagspläne von Supermodel Gisele Bündchen durchkreuzt, die am Montag 40 Jahre alt geworden ist.

"Ich wollte in das Amazonas-Gebiet", erzählte die Brasilianerin mit deutschen Wurzeln dem brasilianischen Sender "TV Globo" in einem am Sonntag ausgestrahlten Interview. "Ich hatte mir schon alles zurechtgelegt, einen Baum zu pflanzen, meine Kinder mitzunehmen."

Nun will Bündchen 2021 Tausende Setzlinge im brasilianischen Amazonas-Becken pflanzen, wie sie erzählte. "Alle wollten mir zum 40. Geburtstag etwas schenken. Da habe ich gesagt: Das einzige Geschenk, das ihr mir machen könnt, ist: helfen, Bäume zu pflanzen." So sei die Idee für die Plattform "Viva a Viva" entstanden, auf der für die Bäume gespendet werden kann.

© dpa-infocom, dpa:200720-99-853263/3

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren