"Girls"-Star leidet an Endometriose

Manchmal geht die Gesundheit einfach vor: Das musste auch Lena Dunham erkennen und entschied sich dafür, eine kleine Auszeit von seinem stressigen Job einzulegen. Der "Girls"-Star leidet an Endometriose.
| BangShowbiz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Lena Dunham
BangShowbiz Lena Dunham

New York - Lena Dunham lässt es wegen ihrer Endometriose beruflich ruhiger angehen.

Aufgrund der Krankheit wird sie nicht wie gewöhnlich die Werbetrommel für ihre Comedy-Serie 'Girls' rühren. Die 'HBO'-Sendung ist bekanntlich ihr Herzensprojekt, ist sie doch als Drehbuchautorin, Regisseurin und Schauspielerin maßgeblich für ihren Erfolg verantwortlich.

Auf Instagram gab die 29-Jährige jedoch nun schweren Herzens bekannt, dass sie sich künftig nicht wie üblich voll und ganz der Arbeit widmen könnte - manchmal ginge die Gesundheit eben vor: "Wie viele von euch wissen, habe ich Endometriose, eine chronische Erkrankung, die ungefähr bei einer von zehn Frauen die Fruchtbarkeit beeinflusst. Ich mache gerade eine schwere Zeit wegen der Krankheit durch und mein Körper, genau so wie meine wunderbaren Ärzte, lassen mich auf unmissverständliche Weise wissen, dass es Zeit ist, sich auszuruhen."

Lesen Sie hier: Lena Dunham hatte keinen Spaß am Sex bis 25

Obwohl es der 'Golden Globe'-Preisträgerin unheimlich schwer falle, so habe sie doch die Warnzeichen ihres Körpers erkannt und sei ihrem Team unheimlich dankbar: "So viele Frauen mit dieser Krankheit haben sprichwörtliche keine Zeit dafür, sich eine Pause zu nehmen und ich werde es nicht als selbstverständlich ansehen." Trotzdem versprach sie, dass die in den Startlöchern stehende sechste Staffeln von 'Girls' die "beste von allen" werden würde.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren