"Gilmore Girls": Schon Gespräche zu weiteren Folgen

Die "Gilmore Girls" kehrten im vergangenen Jahr nach zehn Jahren Pause zurück - nun können sich die Fans Hoffnung auf weitere Folgen auf Netflix  machen.
| (cam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Die "Gilmore Girls" kehrten im vergangenen Jahr nach zehn Jahren Pause zurück - nun können sich die Fans Hoffnung auf weitere Folgen auf Netflix  machen.

Nach fast zehn Jahren Sendepause kehrten die "Gilmore Girls" im November 2016 mit vier neuen Folgen auf Netflix zurück. Seit dem Hammer-Cliffhanger am Ende rätseln Fans nicht nur, wer der Vater von Rorys (Alexis Bledel) Baby ist, sondern wünschen sich vor allem weitere Episoden rund um Lorelai (Lauren Graham) und Co. aus Stars Hollow.

Der Streamingdienst Netflix macht nun Hoffnung auf mehr: Programmchef Ted Sarandos hat bekanntgegeben, dass es erste Gespräche mit den Verantwortlichen der "Gilmore Girls" zu einer weiteren Fortsetzung gegeben habe.

Die Staffeln eins bis sieben der "Gilmore Girls" gibt es als Komplettbox hier

Sag' niemals nie

"Wir hoffen, es geht weiter", zitiert ihn "North-West Evening Mail" aus dem Interview mit der UK Press Association. "Wir haben den Erfolg der Show natürlich geliebt, die Fans liebten, wie gut es war, denn es lieferte genau das ab, was sie sich erhofft hatten", so Sarandos weiter.

Das Schlimmste wäre gewesen, wenn das Ganze nach all den Jahren eine große Enttäuschung gewesen wäre, erklärte er. Die Leute seien jedoch begeistert gewesen und wollen mehr. Die weiteren Möglichkeiten habe Netflix bereits mit Serienschöpferin Amy Sherman-Palladino und ihrem Mann Daniel Palladino besprochen. Was genau das bedeuten könnte, ließ Sarandos offen.

Darsteller schließen Fortsetzung nicht aus

Amy Sherman-Palladino hatte im Dezember 2016 eher zurückhaltend auf Spekulationen über weitere Folgen reagiert. Sie wolle allerdings nichts im Leben ausschließen, sagte sie damals. "Gilmore Girls: Ein neues Jahr" endete mit jenen vier Worten, die Sherman-Palladino seit der Pilotfolge im Hinterkopf gehabt hatte: "Mom, ich bin schwanger."

Ob das Rätselraten um den Kindsvater jemals aufgelöst werden wird, wird sich zeigen. Die Darsteller jedenfalls haben bislang eine weitere Fortsetzung nicht ausgeschlossen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren