Gigi Hadid: Erneuter Stalker-Übergriff

Das amerikanische Topmodel Gigi Hadid wurde zum wiederholten Male in Angst und Schrecken versetzt. Ein ihr bekannter Verrückter hat sie in ihrer Wohnung in New York belästigt...
| BangShowbiz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Gigi Hadid
BangShowbiz Gigi Hadid

New York - Gigi Hadid wurde in ihrem New Yorker Appartement von einem obsessiven Fan heimgesucht.

Der Mann schaffte es den 24-Stunden-Wachdienst zu umgehen und konnte in ihre Wohnung eindringen. Der Polizei ist der anscheinend Obdachlose bereits bekannt. Im Juni wurde Marcell Porter der britischen 'Vogue' zufolge bereits festgenommen, weil er schon damals versuchte, in das Appartement der 20-Jährigen einzudringen. Gigi Hadid entschloss sich danach ihre Wohnung in im Stadtteil SoHo zum Verkauf anzubieten, wohnt aber aktuell noch darin, was der Stalker offenbar für einen erneuten Einbruchsversuch ausnutzte, der ihm diesmal gelang.

Ein Vertreter des Models sagte nun laut des Magazins: "Gigi hatte nie eine körperliche Auseinandersetzung mit dem Stalker. Der Verkauf ihrer Wohnung und der erneute Übergriff haben nichts miteinander zu tun." Eine polizeinahe Quelle verriet der Kolumne 'Page Six': "Sie [Gigi Hadid] hatte große Angst. Der Stalker ist in einem regelrechten Wahn. Er sprach in der Öffentlichkeit mit sich selbst. Er murmelte Sachen wie, 'Sie braucht mich'. Er hat lange und oft vor ihrem Haus auf sie gewartet." Marcell Porter gab den Polizisten seine Adresse. Er lebt in einer kirchlichen Unterkunft für Obdachlose. Zwischen dem 22. und 29. Juni versuchte er angeblich schon mindestens fünf Mal in die Wohnung des Models einzubrechen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren