Gibt es eine versteckte Botschaft hinter dem Kleid von Melania Trump?

Drei Outfits in 24 Stunden: Melania Trump überlässt bei ihrem England-Besuch modisch nichts dem Zufall. Kein Wunder, dass Fans und Zeitungen ihre Kleidung nun ausführlich analysieren - und darin schon mal eine Hommage an einen ganz bestimmten Film von Audrey Hepburn sehen.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Was wollte Melania Trump (49) mit dem Outfit ausdrücken, das sie bei dem Zusammentreffen mit der Queen (93) am Montag getragen hat? Gelungen war ihr Griff in den Kleiderschrank zu dem weißen, figurbetonten Kostüm mit königsblauen Details von Dolce & Gabbana allemal. Dass die First Lady dazu einen Hut mit breiter Krempe und farblich passendem Band trug, werten britische Medien wie die "Daily Mail" als Zeichen des Respekts vor der Queen und dem Palast.

Audrey Hepburn in "My Fair Lady" - hier auf Amazon sehen!

Vielleicht wollte Trump so aber auch noch einer ganz anderen Frau ihren Respekt erweisen: Audrey Hepburn. Die legendäre Schauspielerin trug 1964 in "My Fair Lady" ein ähnliches Ensemble durch London spazieren. In dem Film spielt Hepburn übrigens eine ungebildete Verkäuferin, die zur feinen Dame der Gesellschaft aufsteigt. Andere sahen allerdings mehr Parallelen zu Kate Winslets (43, "Der Vorleser") Rolle der verwöhnten Rose, die die "Titanic" in dem gleichnamigen Blockbuster in einem ähnlichen Outfit begrüßt wie nun Trump englische Queen.

Dass sich die First Lady einige Gedanken um ihre Kleidung gemacht haben dürfte, ist so oder so klar - innerhalb der ersten 24 Stunden hatte sie bereits drei verschiedene Outfits an, darunter auch ein Gucci-Kleid für knapp 4.000 Euro oder eine Bluse von Burberry im Wert von 730 Dollar.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren