George und Amal Clooney nehmen Flüchtling auf

Sie sprechen nicht nur drüber, sie handeln auch: George und Amal Clooney haben einen Flüchtling bei sich aufgenommen und ihm sogar das Studium ermöglicht.
| (hom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

George (56, "The American") und Amal Clooney (39) haben in ihrem Haus in Augusta, im US-Bundesstaat Kentucky, einen jesidischen Flüchtling aus dem Irak aufgenommen. Der Junge studiert nun sogar an der University of Chicago, wie der Schauspieler in einem Interview mit "The Hollywood Reporter" sagt. (Den Film "Money Monster" mit George Clooney in der Hauptrolle können Sie hier bestellen)

Clooney erzählt auch vom Schicksal des Jungen: "Er war mit dem Bus nach Mossul unterwegs, als ISIS die zwei Busfahrer erschossen hat." Die Terroristen hätten gedroht, jeden zu erschießen, der in die Schule gehen wolle, so Clooney weiter. "Er hat überlebt und ist nach Amerika gekommen. Nachdem er alle Einreise-Bestimmungen bestanden hatte, haben wir zu ihm gesagt: 'Hör zu, wir helfen dir. Du willst Bildung? Du willst im Leben vorankommen? Dabei können wir dich unterstützen.'"

Das berühmte Hollywood-Ehepaar, das sich am schönen Comer See in Italien niedergelassen hat, ist für seine Flüchtlingshilfe bekannt. Erst im Juli veröffentlichten George und Amal ein Statement, in dem es heißt, dass Google, HP und Unicef mit der Clooney Foundation for Justice zusammenarbeiten, um eine Schule für mehr als 3000 Flüchtlingskinder im Libanon zu eröffnen.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren