George Clooney: Emotionaler Brief an Protest-Kinder

George und Amal Clooney werden an der Protestaktion "March for Our Lives" in Washington teilnehmen. Vorab richtete der Hollywood-Star bereits einen emotionalen Brief an die jungen Organisatoren.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

An diesem Samstag finden in den USA die "March for Our Lives"-Demonstrationen statt, mit denen die Schüler der Parkland Highschool gegen Waffengewalt und für schärfere Waffengesetzte protestieren. Dafür haben die Überlebenden des jüngsten Amoklaufs an einer Schule in Florida unter anderem übers Wochenende die Webseite des "Guardians" übernommen und zahlreiche Interviews mit Prominenten angefragt.

Hollywood-Star George Clooney (56), der die Bewegung gemeinsam mit Ehefrau Amal (40) bereits mit 500.000 Dollar unterstützte und seine Anwesenheit bei der Demo in Washington ankündigte, sagte das Interview zwar hab, schrieb aber einen emotionalen Antwort-Brief.

Den "March for Our Lives"-Song "Shine" gibt es hier zu kaufen

"Amal und ich stehen zu 100 Prozent hinter euch und werden am 24. März in DC protestieren. Wir beide wissen, dass dies euer Marsch ist. Euer Moment. Die jungen Leute zeigen es den Erwachsenen und das ist euer effektivstes Werkzeug. Die Tatsache, dass kein Erwachsener auf der Bühne sprechen wird, ist eine mächtige Botschaft an die Welt, dass, wenn wir nichts gegen die Waffengewalt tun werden, ihr es tun werdet", heißt es in dem Brief an Emma Dowd, Lauren Newman und Rebecca Schneid, die Herausgeber der Schülerzeitung "Eagle Eye" der Parkland Highschool.

 

"Ihr macht mich stolz"

 

"Ihr macht mich wieder stolz auf mein Land", beendete der Schauspieler sein Antwort-Schreiben. Die Clooneys hatten unter anderem mit ihrer Spende andere Prominente dazu inspiriert, ebenfalls 500.000 Dollar an die Organisation zu spenden. Oprah Winfrey (64), Jeffrey (67) und Marilyn Katzenberg (69), Steven Spielberg (71) und Kate Capshaw (64) sowie das Fashion-Label Gucci unterstützen "March for Our Lives" mit demselben Betrag.

 

Außerdem spendeten Marc Benioff (53), Jimmy Fallon (43), Joshua Kushner (32), John Legend (39) und Chrissy Teigen (32), der "Modern Family"-Cast und Basketballspieler Dwyane Wade (36) und Ehefrau Gabrielle Union (45).

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Weitere Promis wie Justin Bieber (24) und Miley Cyrus (25) unterstützen die Bewegung aktiv auf Twitter, indem sie die Fans zur Teilnahme an den Protestaktionen motivieren. Unter anderem riefen sie dazu auf, den Protestsong "Shine" zu kaufen.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren