Garrett Hedlund wurde wegen Alkohol am Steuer festgenommen

Mit Emma Roberts erwartet er derzeit sein erstes Kind: Garrett Hedlund wurde Anfang des Jahres wegen Alkohol am Steuer verhaftet. Der Schauspieler nahm danach an einem Anti-Drogen-Programm teil.
| (jom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Garrett Hedlund hat ein Anti-Drogen-Programm erfolgreich absolviert.
lev radin/shutterstock.com Garrett Hedlund hat ein Anti-Drogen-Programm erfolgreich absolviert.

Garrett Hedlund (36, "Tron: Legacy") wurde im Februar 2020 wegen Alkohol am Steuer festgenommen und gegen eine Kaution von 100.000 US-Dollar wieder freigelassen. Anschließend wurde er wegen "DUI" (kurz für "Driving under the influence", also Fahren unter Einfluss von Alkohol oder Drogen) in zwei Punkten angeklagt. Der Schauspieler, der mit Kollegin Emma Roberts (29) derzeit sein erstes Kind erwartet, wurde laut "Page Six", dem Klatsch-Ressort der Boulevardzeitung "New York Post", zu einer 36-monatigen Bewährungsstrafe und drei Tagen gemeinnütziger Arbeit verurteilt. Er musste zudem an einem neunmonatigen Anti-Drogen-Programm teilnehmen. Ein Anklagepunkt wurde abgewiesen, wie aus Gerichtsdokumenten des Obersten Gerichts des Bezirks Los Angeles hervorgeht.

Sehen Sie hier Emma Roberts in "Nerve"

Ein Sprecher des Schauspielers bestätigte den Vorfall gegenüber "Page Six". Hedlund habe sich sofort einer erfolgreichen Behandlung unterzogen. Heute fühle er sich wieder großartig und sei in einem stabilen Zustand.

Emma Roberts und Garrett Hedlund sind seit 2019 ein Paar. Für beide ist es das erste Kind. Ihre Schwangerschaft gab die Schauspielerin Ende August via Instagram bekannt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren