Futurecom-Chef Michael Ecker: Event-Ausstattung des Champions-League-Finalspiels

Nach dem Finalspiel der Champions League wird für die Gewinner-Mannschaft, Uefa-Verantwortliche und viele Promis ein rauschendes Fest steigen. Der Münchner Event-Manager Michael Ecker und sein Team sorgen für die Party-Ausstattung.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Promis beim Futurecom-Sommerfest: Michael Ecker und Dietrich Sailer vom Hofbräuhaus Traunstein.
BrauerPhotos 5 Promis beim Futurecom-Sommerfest: Michael Ecker und Dietrich Sailer vom Hofbräuhaus Traunstein.
Promis beim Futurecom-Sommerfest: Patrick Bertermann, Ullrich Eckert, Michael Ecker und Johannes Meyer.
BrauerPhotos 5 Promis beim Futurecom-Sommerfest: Patrick Bertermann, Ullrich Eckert, Michael Ecker und Johannes Meyer.
Die Gastgeber des Sommerfests: Johannes Meyer und Michael Ecker von Futurecom.
BrauerPhotos 5 Die Gastgeber des Sommerfests: Johannes Meyer und Michael Ecker von Futurecom.
Nicole Betzler-Boettcher und Michael Eckert
Brauer Photos 5 Nicole Betzler-Boettcher und Michael Eckert
Michael Ecker und Regine Sixt
API 5 Michael Ecker und Regine Sixt

Nach dem Finalspiel der Champions League wird für die Gewinner-Mannschaft, Uefa-Verantwortliche und viele Promis ein rauschendes Fest steigen. Der Münchner Event-Manager Michael Ecker und sein Team sorgen für die Party-Ausstattung.

"Stars wie Bryan Adams oder Elton John saßen schon auf meinen Stühlen", sagt Michael Ecker zur AZ. Der Futurecom-Chef besitzt sechs Millionen Gläser, acht Millionen Teller und eine Bestuhlung für 100.000 Menschen. "Wir könnten ganz München damit einrichten", sagt er stolz. Futurecom ist Europas größter Eventdienstleier.

Durch den Kauf von Profi-Miet, führender Verleiher von Non-Food-Catering-Equipment, sind Michael Ecker und Johannes Meyer jetzt die weltweit größten Verleiher von Event-Equipment. "Jetzt gibt's alles aus einer Hand", sagt Ecker stolz.

Nervös macht ihn das Champions-League-Finale in Cardiff (Wales) am 3. Juni nicht. "Es ist ein Mega-Event und eine logistische Meisterleistung. Drei Tage vor dem Spiel erhalten wir bestimmte zeitliche Slots für den Zugang. Man muss pünktlich anliefern und aufbauen. Das Zeitmanagement ist sehr wichtig." Die beiden Lager für das CL-Finalspiel befinden sich in Frankfurt-Raunheim und München-Bergkirchen. Insgesamt besitzt Ecker 16 Lagerstandorte.

Acht Stunden soll der Aufbau mit 40 Mitarbeitern dauern. "Es darf nichts schief gehen. Ich freue mich aber auf entspannte Stunden und die ausgelassene Stimmung", so Michael Ecker.

Mit Otti Fischer: Sommerfest in der Villa

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren