"Für immer": Pink trauert um ihren Vater

Pinks geliebter Vater Jim Moore ist tot. Die Sängerin widmete dem Vietnamveteranen einen rührenden Post auf Instagram.
| (wag/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Pinks Vater ist gestorben.
Pinks Vater ist gestorben. © Cubankite / Shutterstock.com

Sängerin Pink (41, "Cover Me In Sunshine") trauert um ihren geliebten Vater Jim Moore. Auf Instagram verabschiedete sie sich mit den Worten "Für immer" von dem Vietnamkriegsveteranen.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Der Post der 41-jährigen US-Amerikanerin, die mit bürgerlichem Namen Alicia Moore heißt, beinhaltete neben ihrer kurzen, aber rührenden Botschaft auch zwei Schwarzweißfotos. Die Schnappschüsse zeigen Pink einmal als Kind und einmal als Erwachsene, beide Male tanzt sie mit ihrem Papa.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Pinks Vater war an Krebs erkrankt. Erst vor gut einem Jahr hatte die Musikerin ebenfalls auf Instagram offenbart, dass Moore sich einer Chemotherapie unterziehen musste. Zur Todesursache äußerte sie sich in ihrem Post vom späten Donnerstagabend (26. August, US-amerikanische Ortszeit) nicht.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren