Für 220 Millionen Euro: Ralf Dümmel verkauft DS Gruppe an Georg Kofler

Während Ralf Dümmel und Georg Kofler vor der Kamera von "Die Höhle der Löwen" in Start-ups investieren, machen sie hinter den Kulissen gemeinsame Geschäfte. Jetzt wurde bekannt, dass Kofler die DS Gruppe von Dümmel übernimmt - für stolze 220 Millionen Euro.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die DHDL-Investoren Ralf Dümmel und Georg Kofler (r.) machen nun geschäftlich gemeinsame Sache
Die DHDL-Investoren Ralf Dümmel und Georg Kofler (r.) machen nun geschäftlich gemeinsame Sache © RTL / Bernd-Michael Maurer / RTL / Bernd-Michael Maurer

Die beiden "Die Höhle der Löwen"-Investoren Georg Kofler (64) und Ralf Dümmel (54) machen nun geschäftlich gemeinsame Sache. Wie es in einer Pressemitteilung heißt, hat die Social Chain AG, deren Hauptaktionär und Aufsichtsratsvorsitzender Kofler ist, die DS Gruppe übernommen, deren Geschäftsführer Dümmel ist. Demnach wurden die Papiere am heutigen Dienstag unterschrieben.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Ralf Dümmel und Georg Kofler machen gemeinsame Sache

Für Dümmels Handels- und Konsumgüterunternehmen zahlt die Social Chain AG 220,5 Millionen Euro. Der Plan sei eine "Social Commerce-Plattform im internationalen Maßstab" aufzubauen, heißt es. Zusammen planen beide Unternehmen für dieses Jahr einen Umsatz von 620 Millionen Euro, im Jahr 2023 soll es bereits mehr als eine Milliarde sein.

Kofler setzt mit der Social Chain AG bisher besonders auf den Vertrieb im Internet und Influencer-Werbung. Dümmels DS Gruppe dagegen vertreibt ihre über 4.000 Produkte hauptsächlich in Warenhäusern und Discountern. Nun soll Dümmel in den Vorstand der Social Chain aufrücken - und die Bereiche Produkt, Einkauf, Handelsmarketing, Logistik und Vertrieb verantworten.

Was ändert sich nun bei "Die Höhle der Löwen"?

Ob sich die Übernahme auch auf die Vox-Show auswirken wird, bleibt abzuwarten - es gilt allerdings als unwahrscheinlich, dass bei "Die Höhle der Löwen" trotz der Zusammenlegung der Firmen alles beim Alten bleibt. Möglich wäre es, dass sich Kofler und Dümmel nun auch bei den Investitionen zusammentun.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren