Fünf Tipps für den Alleskönner Schwarz

Promis wie Kate Moss setzten beim Outfit gerne auf den dunklen Klassiker. Denn Schwarz kann viel. Mit ein paar Tipps und Tricks legen auch Sie den perfekten Auftritt in Schwarz hin.
| (thn/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kate Moss bei einer Modenschau in London
Joel Ryan/Invision/AP Kate Moss bei einer Modenschau in London

Er ist der Beständigste aller Mode-Trends: klassisches Schwarz. Für die Kleiderschränke vieler Frauen ist es unentbehrlich - ob Trenchcoat, Lederröhre oder Abendrobe. Auch Promis wie Kate Moss (40) setzten bei vielen Gelegenheiten auf ein dunkles Outfit. Aber geht der Klassiker immer und überall?

Ein "Kleines Schwarzes" können Sie hier bestellen

Sexy Look

Schwarz ist der Garant für einen sexy Look. Ob Spitze, kleines Schwarzes oder Ledertop - die Farbe gilt nicht umsonst als verführerischer Alleskönner. Wen die herkömmlichen Outfits aber bereits langweilen, der sollte sich an einen Transparent-Look wagen. Leger und trotzdem sexy können Sie eine durchsichtige, langärmelige Bluse mit einem dunklen Bustier oder Crop-Top darunter und einer Jeans-Röhre kombinieren. Der Look ist perfekt für kühlere Club-Nächte, da er nicht zu frisch ist, aber dennoch sexy Einblicke gewährt.

Geht Schwarz wirklich immer?

Natürlich gibt es Ausnahmen - auf Hochzeitsfeiern gilt die Farbe für viele als modisches No-Go. Wer Schwarz im Büro, auf der Party oder im Alltag trägt, liegt dafür immer goldrichtig. Und steht Schwarz wirklich jedem? Die Farbe hat mit Sicherheit die höchste Trefferquote, dennoch: Bei einem hellen Hauttyp mit rötlichen Haaren und Sommersprossen wirkt der dunkle Kontrast oft zu hart.

Schwarz als Pfunde-Killer

Schwarz sieht nicht nur gut aus, sondern schummelt nebenher auch noch ein paar überschüssige Pfunde weg. Je mehr Strukturen auf einer Oberfläche zu erkennen sind, umso größer wirkt sie. Auf hellen Klamotten sind Faltenwürfe und Erhebungen wegen der sichtbaren Schatten leichter zu erkennen als bei dunkler Mode. Wählen Sie für Ihr Schummel-Outfit auf jeden Fall fließende Stoffe

, die kaschieren zusätzlich. Außerdem sollten Sie auch auf lange Schnitte bei Mänteln und Oberteilen setzen.

Welche Farbkombinationen eignen sich?

Grundsätzlich passt Schwarz zu fast allen Tönen. Dunkelblau und braun wird oftmals die Kombination untersagt, eine allgemeingültige Regel gibt es aber nicht. Die Kombi sollte von Look zu Look unterschiedlich beurteilt werden. Generell gilt: Schwarz zusammen mit kräftigen Farben wie Rot oder Pink wirkt oft sehr hart und ist deshalb weniger alltagstauglich.

Vorsicht bei ausgewaschenem Schwarz

Schwarze, ausgewaschene Jeans

sehen in der Regel stylish aus, bei Kleidern oder Röcken ist dieser Look aber weniger schön, vor allem in Kombination mit tiefschwarzen Teilen. Deshalb am besten ein spezielles Waschmittel für schwarze Textilien oder ab zu einen Farbauffrischer aus der Drogerie verwenden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren