Freude bei Herbert Grönemeyer ist groß: Es hat wieder geklappt!

Herbert Grönemeyer ist mit seinem neuen Album "Tumult" ganz oben in die offiziellen deutschen Charts eingestiegen. Es ist die 13. Nummer-eins-Platte des Stars, wie GfK Entertainment am Freitag mitteilte. Grönemeyer sei mit nun 72 Wochen der am häufigsten an der Spitze der deutschen Albumcharts vertretene Künstler.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Herbert Grönemeyer und Model Franziska Knuppe beim GQ Award im  November.
dpa/Jens Kalaene Herbert Grönemeyer und Model Franziska Knuppe beim GQ Award im November.

Erfolgreich startet auch Lina Larissa Strahl: Die Singer-Songwriterin, ehemaliger "Bibi & Tina"-Teeniestar, bringt ihr neues Album "R3BELLIN" auf Platz zwei unter und steht damit vor den Beatles, deren "Weißes Album" zum 50. Jubiläum neu herausgekommen ist. Neueinsteiger in die Charts sind auch die britische Rockband Muse ("Simulation Theory") als Vierte und Deutschrapper AK Ausserkontrolle ("XY") als Fünfter.

Im Single-Ranking startet Rapper Samra glänzend und erobert mit "Cataleya" Platz eins. Kitschkrieg feat. Trettmann, Gringo, Ufo361 & Gzuz ("Standard") muss sich mit dem zweiten Rang begnügen. Um zehn Plätze auf die Drei klettert Sido ("Tausend Tattoos").

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren