Fresh: Will Smith macht Alfonso Ribeiro zum Tanzmeister

Die halben Neunziger lang waren die beiden für die Kameras der Sitcom "Prinz von Bel Air" ungleiche Cousins. 20 Jahre später steht die Verbindung zwischen Will Smith und Alfonso Ribeiro (alias Carlton) immer noch: Smith hat seinen Drehpartner nun in den USA indirekt zum TV-Tanz-Champion gemacht.
| (nam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Alte Freunde: Alfonso Ribeiro (li.) und Will Smith
[M] Todd Williamson/Chris Pizzello/Invision/AP Alte Freunde: Alfonso Ribeiro (li.) und Will Smith

Wahre Bruderliebe scheint nicht zu rosten - selbst wenn es sich eigentlich nur um Cousins handelt. Und die losen Verwandtschaftsbande nur vor vielen Jahren in der TV-Fiktion existierten. Will Smith (46, "After Earth") und Alfonso Ribeiro (43) scheinen sich jedenfalls auch 20 Jahre nach dem Ende ihrer 90er-Jahre-Kult-Serie "Prinz von Bel Air" nicht vergessen zu haben. Denn der zum Hollywood-Star aufgestiegene Smith hat Ribeiro - alias Cousin Carlton - nun maßgeblich zum Sieg in der US-Tanzshow "Dancing With The Stars" verholfen.

Dass Will Smith auch ein paar Dancemoves drauf hat, zeigt er im Video zu seinem Song "Men In Black". Bei MyVideo können Sie es sehen

Ribeiro stand am Mittwochmorgen deutscher Zeit in der US-Variante von "Let's Dance" im Finale. Smith, ganz der lässige Homie aus "Prinz von Bel-Air"-Zeiten, rief seine Fans per Facebook an die Telefone und griff Ribeiro so unter die Arme. Der zeigte sich in der Sendung gerührt: "Das war wirklich großartig", sagte der frisch gebackene Tanz-Champion laut der Homepage "E!Online". "Ich liebe dich, Will! Er ist da rausgegangen und hat uns seine Liebe gezeigt", meinte Ribeiro nicht ganz ohne Pathos.

Smith nahm's lockerer. "Gratulation, Alf! Du hast die Sache gerockt - genau, wie ich's Dir gezeigt habe", schrieb der Weltstar auf Facebook. Als Hommage an alte Zeiten gab's zudem ein Foto einer Tanzeinlage aus der gemeinsamen Comedyphase.

Allerdings ist der Spruch Smiths mit Vorsicht zu genießen: Selbst wenn der Hollywood-Star seinen TV-Cousin Ribeiro in Sachen Filmkarriere längst hinter sich gelassen hat - ob er ihm auf dem Dancefloor das Wasser reichen kann, darf durchaus bezweifelt werden. Ribeiro hatte seinen ersten großen Auftritt mit zwölf Jahren in einer Colawerbung. Schon damals tanzte er an der Seite Michael Jacksons ("Bad"). Mittlerweile muss er sich aber tatsächlich mit Reality-TV begnügen. 2013 nahm Ribeiro an der britischen Variante des Dschungelcamps teil.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren