Frau Merkel und der Senf: Der Küchen-Alltag einer Kanzlerin

Das Team der VOX-Show "Promi Shopping Queen" war überrascht, als sie Kanzlerin Merkel zufällig im Supermarkt getroffen haben - Zeit, einen Blick in Frau Merkels Töpfe zu werfen...
| (mpr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ex-Dschungelkönig Peer Kusmagk (Mitte) lacht und staunt, als er beim Dreh zu Guido Maria Kretschmers (re.) Show plötzlich mit Angela Merkel (li.) an der Supermarkt-Kasse steht
VOX Ex-Dschungelkönig Peer Kusmagk (Mitte) lacht und staunt, als er beim Dreh zu Guido Maria Kretschmers (re.) Show plötzlich mit Angela Merkel (li.) an der Supermarkt-Kasse steht

Berlin - VOX-Moderator Guido Maria Kretschmer (48) hat nicht schlecht gestaunt, als ihm bei Dreharbeiten zu "Promi Shopping Queen" im Berliner Kaufhaus Lafayette plötzlich die mächtigste Frau der Welt ins Bild lief. Es ist nicht das erste Mal, dass man die deutsche Bundeskanzlerin an einer Supermarktkasse oder an der Fleischtheke stehen sieht. Angela Merkel (59) ist dafür bekannt, dass sie gerne backt und kocht. Auch ihr TV-Einkauf - angeblich zwei Gläser Senf - passt ins Bild. Denn außer Hausmannskost kommt ihr kaum etwas in die Töpfe. Experimente kann sie offenbar weder in der Politik, noch auf dem Teller leiden.

Ein originelles Weihnachtsgeschenk mit Niveau: "Das Parlament kocht" können Sie hier bestellen

Schließlich hat sie auch einen Garten in der Uckermark: Blumenkohl ziehe sie da zwar nicht, denn "der braucht zu viel Pflege und zieht zu viele Schnecken an. Aber Kartoffelsorten und Erdbeeren, die gibt's in meinem Garten", erzählte sie unlängst in einem Interview mit "Bild der Frau". Passend dazu würde sie ihrem ehemaligen Konkurrenten Peer Steinbrück "entweder Kartoffelsuppe oder Rouladen kochen", wie sie dem Bayerischen Rundfunk vor der Bundestagswahl verriet.

Denn die "Pommersche Kartoffelsuppe" mit viel heimischem Gemüse zählt zu ihren Favoriten, aber auch Königsberger Klopse weiß Merkel laut "Berliner Zeitung" zu schätzen. Fleischklößchen im Allgemeinen scheint sie zu mögen: Bei ihrem Stamm-Griechen "Cassambalis", wo immer ein Tisch für das Staatsoberhaupt reserviert ist, bestellt sie nach Angaben des Wirts meistens Lammfleisch-Bällchen. Zum Kochen kommt Frau Merkel nämlich nur am Wochenende und das auch nur dann, wenn ihr Mann sich an den Einkaufszettel gehalten hat, mit dem sie ihn immer freitags losschickt.

In ihrem Garten aber dürfte zurzeit der Grünkohl sprießen, Merkels Lieblingsgemüse: "Grünkohl ist nicht nur lecker, er ist auch gesund", ließ die Spitzenpolitikerin im Kochbuch "Das Parlament kocht" wissen. Und weil man dazu nicht nur Pinkel und Kartoffeln isst, sondern auch Senf, erklärt sich der Einkauf im Lafayette so kurz vor dem Wochenende gewissermaßen von selbst.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren