Frank Zander: Schockdiagnose Prostata-Krebs!

Beim Berliner Urgestein Frank Zander ist Prostata-Krebs festgestellt worden. Mit seiner Erkrankung geht er ganz offen um - und das hat einen guten Grund!
| (hom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Als Frank Zander (75, "Best of Wahnsinn") vor einigen Tagen einen Auftritt "wegen Krankheit" absagen musste, wurden schnell Gerüchte laut, er sei an Krebs erkrankt. Nun bestätigte er diese schlimme Diagnose der BILD-Zeitung.

"Bei mir wurde Prostata-Krebs entdeckt", so der 75-jährige Berliner. Bereits vergangene Woche sei er in einem Krankenhaus in der Hauptstadt vom "besten Professor" operiert worden. Der Tumor konnte entfernt werden. Zander selbst sagt, dass der Krebs nicht gestreut habe, "es ist alles in Ordnung".

Nur ein paar Tage nach der OP sei er wieder entlassen worden. In der Zwischenzeit stand er sogar schon wieder vor der Kamera. Auch seine Herzensangelegenheit, die Weihnachtsfeier für Obdachlose, wird es im Dezember wieder mit ihm geben. Und seinen Humor hat er auch nicht verloren. So ein Eingriff sei "wie Mandeln rausnehmen". Nur könne er jetzt "keine Kinder mehr machen, sonst ist alles ganz normal", erklärt Zander. (Frank Zanders lustige Hits können Sie bei Amazon Music Unlimited hören. Hier klicken und drei Monate lang unbegrenzt Musik für nur 0,99 Euro streamen)

 

So offen über seine Erkrankung zu sprechen, war für Zander wichtig. Immerhin habe er "eine gewisse Vorbild-Wirkung". Deshalb rät er in der BILD allen Männern: "Geht zum Arzt, macht die Vorsorgeuntersuchung! Seid nicht feige."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren