Florian Wellbrock begeistert die deutsche Schwimm-Elite

Florian Wellbrock konnte als erster deutscher Schwimmer nach 13 Jahren Gold bei Olympia holen. Die deutsche Schwimm-Elite ist begeistert von seinem Erfolg.
| (aha/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Florian Wellbrock holte als erster deutscher Schwimmer in 13 Jahren Gold bei Olympia.
Florian Wellbrock holte als erster deutscher Schwimmer in 13 Jahren Gold bei Olympia. © imago/Eventpress

Florian Wellbrock (23) haut sie alle vom Hocker! In den frühen Morgenstunden am Donnerstag (5. August) hat der Sportler Gold im Freischwimmen über zehn Kilometer bei den Olympischen Spielen in Tokio geholt. Er gewann somit das erste Olympia-Gold für deutsche Schwimmer seit 13 Jahren - damals war Britta Steffen (37) die Medaillen-Heldin des deutschen Teams.

Die deutschen Schwimmlegenden sind begeistert von dem 23-Jährigen. "Florian ist von Anfang an sein eigenes Rennen geschwommen und hat das Rennen klar in der Hand gehabt. Er ist zu einem fokussierten, klaren und ruhigen Athleten geworden, der meinen großen Respekt verdient. Es ist vor allem seine mentale Stärke, die mich begeistert und dieser klare, ruhige Wille zu gewinnen", wird etwa Franziska van Almsick (43) von der "Bild" zitiert.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Paul Biedermann: "Er hat Historisches geschafft"

Der ehemalige Freiwasser-Weltmeister Thomas Lurz (41) kommentierte das Rennen beim Sender Eurosport. "Ein total dominantes Rennen. Es gab keinen anderen, der nur ansatzweise so gut geschwommen ist wie er", sagte er laut "Bild". "Florian hat von Anfang an das Teilnehmerfeld dominiert und war einfach nicht zu stoppen! Er hat Historisches geschafft mit dem ersten Olympiasieg im Freiwasser für Deutschland", fasste Schwimm-Star Paul Biedermann (34) den Wettkampf zusammen.

Neuntes Gold für Deutschland

Bei den diesjährigen Olympischen Spielen konnte Deutschland nun bereits neun Goldmedaillen einheimsen. Unter anderem konnten die Frauen im Bahnrad-Vierer das Rennen für sich gewinnen - auch im Reitsport gab es bereits dreimal Gold für Deutschland.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren