First Lady Melania Trump verabschiedet sich mit aufgezeichneter Rede

Die scheidende US-First-Lady Melania Trump hat ihre Abschiedsrede an das Land veröffentlicht. Darin spricht sie von "wichtigen Erfahrungen".
| (ili/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
First Lady Melania Trump verabschiedet sich mit aufgezeichneter Rede
First Lady Melania Trump verabschiedet sich mit aufgezeichneter Rede © Shutterstock.com / Ron Adar

Die US-amerikanische First Lady Melania Trump (50) hat sich vom Land verabschiedet. Die zuvor aufgezeichnete Rede wurde am Montag auf Twitter veröffentlicht. Sie trauere um Hunderttausende Amerikaner, die durch das Coronavirus getötet wurden, wie sie sagt, gleichzeitig sei sie dankbar für so viele Ärzte, Krankenschwestern und andere, die dafür arbeiten, Leben zu retten.

Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Ich wurde von unglaublichen Amerikanern in unserem ganzen Land inspiriert, die unsere Bevölkerung durch ihre Freundlichkeit und ihren Mut, ihre Güte und Gnade aufrichten", so die scheidende First Lady. "Die vergangenen vier Jahre waren unvergesslich. Während Donald [Trump] und ich unsere Zeit im Weißen Haus beenden, denke ich an all die Menschen, die ich in mein Herz geschlossen habe, und an ihre unglaublichen Geschichten von Liebe, Patriotismus und Entschlossenheit", sagt Melania Trump.

Sie spricht von Einheit statt Spaltung und von den Durchbrüchen des Coronavirus-Impfstoffs, und sie verurteilte Gewalt ganz allgemein. Ihren Ehemann (seit 2005), US-Präsident Donald Trump (74), erwähnte sie einmal, ging aber nicht auf sein zweites Amtsenthebungsverfahren nach den Unruhen im Kapitol ein und auch nicht auf seinen bevorstehenden Prozess im Senat oder seine monatelange Kampagne, um die Wahl zu kippen.

Erklärung vor einer Woche

Vor einer Woche hatte Melania Trump sich zum Sturm auf das US-Kapitol geäußert. In einem Statement teilte die First Lady der USA mit, sie sei "enttäuscht und entmutigt" nach den Vorkommnissen und sprach den Angehörigen der Toten ihr Mitgefühl aus. Sie verurteilte sowohl die Gewalt als auch die "ungerechtfertigten persönlichen Angriffe" auf ihre Person. Vor allem letzteres kam in der Öffentlichkeit nicht so gut an.

Am Montag sprach sie stattdessen nun vom Land, vom Zusammenhalt, davon, was sie von ihrer Zeit im Weißen Haus nicht vergessen wird. Damit meinte sie vor allem auch ihre Kinderhilfsinitiative "Be Best", die zu ihren Hauptschwerpunkten als First Lady gehört hatte. "Wenn ich an diese wichtigen Erfahrungen denke, bin ich demütig, die Gelegenheit gehabt zu haben, eine Nation mit so freundlichen und großzügigen Menschen zu repräsentieren", so Melania Trump.

"Als ich ins Weiße Haus kam, habe ich über die Verantwortung nachgedacht, die ich als Mutter immer gefühlt habe, zu ermutigen, Kraft zu geben und Werte der Freundlichkeit zu lehren", so Trump in ihrer Abschiedsrede. "Nutzen Sie jede Gelegenheit, um Rücksicht auf andere Menschen zu nehmen und gute Gewohnheiten in unser tägliches Leben einzubauen [...] Sich auf das zu konzentrieren, was uns eint, sich über das zu erheben, was uns trennt, immer die Liebe über den Hass, den Frieden über die Gewalt und andere vor sich selbst zu wählen", lautet ihr Appell.

Unübliche Amtsübergabe

Weder sie noch ihr Mann sollen anders als üblich an der Amtseinführung des Nachfolgers im Amt des US-Präsidenten, Joe Biden (78), teilnehmen. Melania Trump hat die neue First Lady Dr. Jill Biden (69) laut CNN auch nicht durch das Weiße Haus geführt. Die Trumps werden sich in ihren privaten Mar-a-Lago Club in Palm Beach, Florida, begeben, sobald seine Präsidentschaft am Mittwoch endet.

Donald Trump selbst kann sich nicht via Twitter von der Bevölkerung verabschieden. Denn sein Account wurden Anfang Januar dauerhaft gesperrt.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren