Fiona Erdmann gibt Corona-Update: So geht es ihrer Familie

Fiona Erdmann und ihre Familie haben sich mit Corona infiziert. Jetzt meldet sich das schwangere Model mit einem Update zum Gesundheitszustand seiner Familie zu Wort.
| (ncz/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Fiona Erdmann und ihre Familie haben sich mit Corona infiziert.
Fiona Erdmann und ihre Familie haben sich mit Corona infiziert. © imago/Eventpress

Fiona Erdmann (33) und ihre komplette Familie sind an Corona erkrankt, das gab das schwangere Model am Sonntag bekannt. Nun meldet sich die 33-Jährige mit einem Update zu Wort. In einem langen Instagram-Post bedankt sich Erdmann für alle Genesungswünsche und erklärt, dass es trotz weniger Kontakte in den vergangenen Wochen zu einer Infektion gekommen war.

Erdmann hatte bereits am Samstag mitgeteilt, dass sie wegen gesundheitlicher Beschwerden in die Notaufnahme gefahren sei. Influencer-Kollegin Sarah Harrison (30) habe ihr dann einen Corona-Schnelltest vorbeigebracht, der positiv ausgefallen sei. Ein PCR-Test bestätigte am Sonntag dann Erdmanns Infektion mit dem Coronavirus.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Ihr eineinhalbjähriger Sohn Leo sei der Erste mit Symptomen gewesen, dann seien sie und ihr Partner Mohammed sowie dessen Bruder und Vater gefolgt. "Nun sitzen wir hier also alle mit Symptomen und halten unsere Quarantäne ein", schreibt Erdmann. Söhnchen Leo habe anfangs Fieber und leichten Husten gehabt, mittlerweile ginge es ihm "ganz gut. Aktuell niest und hustet er noch". Ein Arzt habe ihr versichert, dass "soweit alles ok" sei.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

"Starkes Fieber und Schmerzen im ganzen Körper"

Der Rest der Familie leide unter stärkeren Symptomen, erläutert Fiona Erdmann. "Vor allem Moe hatte heute Nacht wirklich sehr starkes Fieber und Schmerzen im ganzen Körper", so die 33-Jährige. Für sie sei es schwierig gewesen, sich auszuruhen, da sie sich um ihren Sohn und ihren Partner kümmern musste. "Jede Mutter mit Kleinkind weiß, dass das eben nicht so einfach ist."

Ihr selbst gehe es "eigentlich den Umständen entsprechend gut", erklärt sie weiter. Sie habe eine laufende Nase, Husten und müsse niesen, jedoch keinerlei Schmerzen oder sonstige Beschwerden. "Aktuell ein recht harmloser Verlauf." Auch ihrem ungeborenen Baby scheint es gutzugehen, schreibt Erdmann. "Ich fühle es treten und kicken und das gibt mir einfach ein so sicheres Gefühl." Die Diagnose Covid-19 sei für sie "eigentlich nur wegen meiner Schwangerschaft so ein riesengroßer Schock" gewesen, sie habe "wirklich Angst um mein Baby".

Fiona Erdmann hatte im Frühjahr 2021 eine Fehlgeburt erlitten. Im Dezember gab die ehemalige "Germany's next Topmodel"-Kandidatin bekannt, dass sie wieder schwanger ist. Erdmann lebt gemeinsam mit ihrem Partner und dem im August 2020 geborenen Sohn Leo in Dubai.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Artikel kommentieren
Ladesymbol Kommentare