Filmfest München ehrt den Schauspieler Antonio Banderas

Antonio Banderas gilt als Frauenschwarm und wurde als junger Schauspieler zum Sexsymbol stilisiert. Ob der Spanier noch mit 58 begeistern kann? Das wird sich am Samstag in München zeigen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Auf dem Filmfest München erhält Banderas den Ehrenpreis CineMerit Award.
Vianney Le Caer/dpa Auf dem Filmfest München erhält Banderas den Ehrenpreis CineMerit Award.

München - Für Antonio Banderas wird am Samstag (18.00 Uhr) in München der Rote Teppich ausgerollt. Der spanische Schauspieler bekommt den Ehrenpreis des Festivals, den CineMerit-Award, überreicht und wirbt gleichzeitig für seinen neuen Film.

"Leid und Leidenschaft" von Pedro Almodóvar feiert nach der Preisverleihung seine Deutschlandpremiere. Banderas spielt darin einen alternden Filmemacher, der plötzlich mit seiner Vergangenheit konfrontiert wird.

Der 58-Jährige ist berühmt für Filme wie "Das Gesetz der Begierde", "Fessle mich!" und "Die Maske des Zorro" und wurde in jungen Jahren zum Sexsymbol stilisiert, zum Latin Lover. Mit Almodóvar hat der Spanier schon viele Filme gedreht, etwa die bissige Komödie "Frauen am Rande eines Nervenzusammenbruchs".

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren