Festnahme von Jan Ullrich: Das sagt die Staatsanwaltschaft

Der frühere Radstar Jan Ullrich ist am Freitag in Frankfurt wegen des Verdachts der Körperverletzung in Gewahrsam genommen worden. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft Frankfurt dem Sport-Informations-Dienst (SID).
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jan Ullrich während der Pause einer Gerichtsverhandlung im September 2017 in Weinfelden.
dpa Jan Ullrich während der Pause einer Gerichtsverhandlung im September 2017 in Weinfelden.

Eigentlich wollte Jan Ullrich sein Leben umkrempeln. Nach einem Zwischenfall auf Til Schweigers Grundstück und der vorübergehenden Festnahme auf Mallorca flog er nach Deutschland, um eine Therapie zu beginnen - aus Liebe zu seinen Kindern, wie der Ex-Sportler selbst sagte.

Ullrich wurde in Gewahrsam genommen

Doch kaum im Lande angekommen, sorgt Jan Ullrich für weitere Negativ-Schlagzeilen. In der Nacht auf Freitag wurde der 44-Jährige von der Polizei überwältigt und vorläufig festgenommen. Was genau vorgefallen ist, kommentiert die Staatsanwaltschaft noch nicht: "Wir tragen noch die Details zusammen. Ich kann aber bestätigen, dass die Polizei Herrn Ullrich in Gewahrsam genommen hat", sagte Oberstaatsanwältin Nadja Niesen dem SID am Freitagmittag: "Ob Haftbefehl erlassen wird, steht noch nicht fest."

Lesen Sie auch: Münchner Freund in Sorge -

Nach Ullrich-Ausraster: Die schlimmsten Abstürze der Promis

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren