Familien-Drama! Vater von Kate Spade stirbt kurz vor ihrer Beerdigung

Am Donnerstag nahmen Hunderte Trauergäste Abschied von Kate Spade. Nur wenige Stunden zuvor hatte die Familie ein weiterer Schicksalsschlag ereilt: Der Vater der Designerin ist im Alter von 89 Jahren gestorben.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Zur Trauerfeier von Kate Spade (1962-2018) sind am gestrigen Donnerstag mehrere Hundert Gäste gekommen, um sich von der Modedesignerin zu verabschieden. Darunter unter anderem auch ihr berühmter Schwager David Spade (53, "Kindsköpfe"). Eine wichtige Person fehlte jedoch. Nur wenige Stunden vor der Zeremonie starb Spades Vater, Earl F. Brosnahan Jr., im Alter von 89 Jahren. Das gab die Familie nun in einem Statement bekannt, das von "Good Morning America" veröffentlicht wurde.

Damen-Handtaschen von Kate Spade gibt es hier

"Er hatte in letzter Zeit gesundheitliche Probleme und war wegen des kürzlichen Todes seiner geliebten Tochter untröstlich", heißt es darin. Der 89-Jährige sei an einem gebrochenen Herzen im Kreise seiner Familie gestorben. Seine Tochter hatte sich am 5. Juni in ihrer New Yorker Wohnung das Leben genommen. Wie ihr Ehemann und Geschäftspartner, Andy Spade (55), nach ihrem Tod öffentlich machte, habe die Designerin jahrelang unter Angstzuständen und Depressionen gelitten und sei deswegen in ärztlicher Behandlung gewesen. Kate Spade wurde nur 55 Jahre alt.

Besondere Erinnerung an die Designerin

Das Bild der Trauerfeier in Spades Heimatstadt Kansas City, Missouri, war von Farben bestimmt. Denn in Erinnerung an die Designerin und ihre Liebe für strahlende Farben trugen viele der anwesenden Trauergäste bunte Gewänder. Auch Spades ikonische Taschen waren als ehrendes Andenken zahlreich vertreten.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren