Ex von Lindsay Lohan: Starb Harry Morton aufgrund einer Nasen-OP?

Warum starb Harry Morton mit nur 38 Jahren? US-Medien melden nun, dass die Autopsie bereits beendet sei und möglicherweise eine Nasen-OP die eigentliche Todesursache sein könnte.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Harry Morton starb im Alter von nur 38 Jahren
Globe-Photos / ImageCollect Harry Morton starb im Alter von nur 38 Jahren

Mit nur 38 Jahren verstarb Harry Morton, Gründer der Restaurantkette "Pink Taco" und Ex-Freund von Schauspielerin Lindsay Lohan (33, "Speak"), am Samstag in seinem Anwesen in Beverly Hills. Zur Todesursache gibt es bislang noch keine gesicherten Erkenntnisse. Wie übereinstimmend US-Medien berichten, wurde die angeordnete Autopsie mittlerweile allerdings abgeschlossen. Die Behörden warten jedoch noch mit der Veröffentlichung der gewonnenen Erkenntnisse, bis auch die Ergebnisse der toxikologischen Untersuchungen vorliegen.

Hier gibt es den Film "Ein Zwilling kommt selten allein" mit Lindsay Lohan

Das US-Klatschportal "TMZ" spekuliert hingegen, dass möglicherweise eine Nasen-Operation mit dem Tod des Sohnes von "Hard Rock Cafe"-Gründer Peter Morton (72) zu tun haben könnte. Demnach habe sich Morton erst vor wenigen Wochen die Nasenscheidewand begradigen lassen, um besser Luft zu bekommen. Möglicherweise habe es bislang unbekannte Komplikationen bei dem Eingriff gegeben, die nun zum plötzlichen Tod geführt haben könnten. Drogen, die auf eine Überdosis schließen lassen würden, seien nicht bei Morton gefunden worden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren