Ex-Tennis-Profi Caroline Wozniacki ist erstmals Mutter geworden

"Eine dreiköpfige Familie": Die ehemalige Tennisspielerin Caroline Wozniacki hat bei Instagram verkündet, Mutter einer Tochter geworden zu sein.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Sportlerpaar Caroline Wozniacki und David Lee hat ein Baby bekommen
Das Sportlerpaar Caroline Wozniacki und David Lee hat ein Baby bekommen © ImagePressAgency/Imagecollect.com

Die ehemalige Tennisspielerin Caroline Wozniacki (30) ist zum ersten Mal Mutter geworden. Das hat die Dänin, die Ende 2019 ihren Rücktritt vom Profisport bekanntgab, nun mit einem Bild auf Instagram mit der Welt geteilt - und sogleich den Babynamen verraten. "Eine dreiköpfige Familie. Olivia Wozniacki Lee kam am 11. Juni 2021 zur Welt." Dass sie und ihr Ehemann, der ehemalige US-Basketballspieler David Lee (38), ein Mädchen erwarten, hatte das Paar bereits vergangenen Februar mitsamt der Ankündigung der Schwangerschaft verraten.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

"Wir können es kaum erwarten, unser kleines Mädchen im Juni willkommen zu heißen", schrieb sie damals zu einem Bild mit Babyutensilien und Ultraschallbildern des ungeborenen Kindes. Wozniacki und Lee gaben sich nach ihrer Verlobung im November 2017 im Juni 2019 in Italien das Jawort. Wozniackis langjährige Freundin Serena Williams (39) war als Brautjungfer mit dabei.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren