Ex-NFL-Profi Vincent Jackson mit 38 Jahren gestorben

Der frühere NFL-Profi Vincent Jackson ist tot. Er starb mit nur 38 Jahren in einem Hotelzimmer.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Vincent Jackson als Wide Receiver der Tampa Bay Buccaneers im Jahr 2016.
Vincent Jackson als Wide Receiver der Tampa Bay Buccaneers im Jahr 2016. © imago images/Icon SMI

Der frühere American-Football-Profi Vincent Jackson ist gestorben. Laut offiziellen Polizeiangaben wurde der Sportler am Montagmittag (15. Februar) tot in einem Hotelzimmer in Brandon, Florida, aufgefunden. Die Umstände des Todes sind noch unklar. Jackson, ehemaliger Wide Receiver der diesjährigen Super-Bowl-Gewinner Tampa Bay Buccaneers, wurde nur 38 Jahre alt.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Wie aus dem Bericht der Behörde vorgeht, habe Jackson aus bislang unbekannten Gründen seit dem 11. Januar 2021 dauerhaft in dem Hotel gewohnt. Das Skurrile: Am 11. Februar gab seine Familie eine Vermisstenanzeige auf, woraufhin Beamte Kontakt zu dem 38-Jährigen aufnahmen. "Nachdem man Jacksons Wohlbefinden festgestellt hatte, wurde der Vermisstenfall annulliert", heißt es in der Meldung. Drei Tage später starb Jackson.

Er trug den Titel des Ehrendeputy

Sheriff Chad Chronister trauert um den ehemaligen NFL-Profi. "Mein Herz schmerzt für die vielen geliebten Menschen, die Vincent Jackson hinterlässt, von seiner Frau und seinen Kindern bis hin zur Buccaneers-Nation, die ihn verehrt hat." Der Sportler sei "ein hingebungsvoller Mann" gewesen, "der seine Familie und seine Gemeinschaft über alles andere stellte". Für sein Engagement - Jackson unterstützte unter anderem Militärfamilien - wurde er gar zum Ehrendeputy ernannt. "Er wird nicht nur von Football-Fans im ganzen Land schmerzlich vermisst werden, sondern auch von den Menschen hier in Hillsborough County", sagt der Sheriff.

Jackson spielte zwölf Saisons in der NFL: sieben bei den San Diego Chargers und fünf bei den Tampa Bay Buccaneers. 2018 beendete er seine Profikarriere.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren