Eva Longoria: Darauf haben die Fans gewartet

Mitte Juni ist Eva Longoria Mutter geworden, jetzt hat Baby Santiago den ersten großen Auftritt: Zusammen mit der Schauspielerin ziert der Kleine ein Zeitschriften-Cover.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Eva Longorias (43, "Desperate Housewives") kleiner Sohn Santiago Enrique Bastón ist erst wenige Wochen alt, aber schon jetzt ein Cover-Star. Nicht einmal zwei Monate nach seiner Geburt ziert er mit seiner berühmten Mutter die Titelseite der jüngsten Ausgabe des Magazins "HOLA! USA". Auf Instagram veröffentlichte die Schauspielerin das Cover, auf dem sie zusammen mit dem Baby zu sehen ist, das aussieht, als würde es in die Kamera winken.

Mit "Desperate Housewives" feierte Eva Longoria Mega-Erfolge - hier können Sie sich die Serie noch einmal ansehen

"Hier ist er!", schrieb Longoria zu dem Bild: "Santiago Enrique Bastón winkt der ganzen Welt! Ich konnte es kaum erwarten, dieses Bild mit euch allen zu teilen!" Über 460.000 Likes hat das Foto bereits auf Instagram. Eine, die das Bild ebenfalls bewunderte, ist Victoria Beckham (44), die in den Kommentaren schwärmte: "So wunderschön!!! Viele Küsse von uns allen."

Der kleine Santiago, der am 19. Juni zur Welt kam, ist das erste gemeinsame Kind von Longoria und José Bastón (50). Das Paar ist seit Mai 2016 verheiratet. Bastón brachte aus seiner ersten Ehe mit Schauspielerin Natalia Esperón (43) vier Kinder mit in die Beziehung: Natalia (23) und die Drillinge Mariana, Jose Antonio und Sebastian (15). Für Longoria ist es bereits die dritte Ehe. Von 2007 bis 2011 war sie mit Basketballer Tony Parker (36) verheiratet, von 2002 bis 2004 mit Schauspieler Tyler Christopher (45).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren