Erpresser von Linda de Mol bereut seine Tat

Ein 70-Jähriger versuchte, vom TV-Produzenten und Milliardär John de Mol sollte fünf Millionen Euro zu erpressen - ansonsten wollte er Linda de Mol und ihren Kindern etwas antun. Vor Prozessbeginn bereut der Mann seine Tat zutiefst.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Linda de Mol und ihr Bruder John wurden erpresst.
dpa Linda de Mol und ihr Bruder John wurden erpresst.

Utrecht - Der mutmaßliche Erpresser des niederländischen TV-Stars Linda de Mol und ihres Bruders John bedauert seine Tat zutiefst. "Es tut mir schrecklich leid für die Familie De Mol und meine eigene Familie", sagte der 70-jährige Niederländer am Dienstag vor einem Gericht in Utrecht, berichtet die niederländische Agentur ANP.

Der Mann war im Dezember festgenommen worden und hatte die Tat gestanden. Er hatte mehr als ein Jahr lang den TV-Produzenten und Milliardär John de Mol erpresst. Wenn dieser nicht fünf Millionen Euro bezahlte, werde er Linda und ihren Kindern etwas antun. Was er getan habe, sei "schrecklich", sagte der Angeklagte bei dem Haftprüfungstermin und brach nach Berichten von Reportern in Tränen aus. Der Richter verlängerte die Untersuchungshaft. Der Prozess soll im Juni beginnen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren