Erkrankung: Frau von Oli P. war zu schwach für TV-Auftritt

Oli P. und seine Frau Pauline wollten gemeinsam bei "Schlagerlovestory.2020" singen. Die 33-Jährige war jedoch zu schwach für den Auftritt.
| (wag/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Oli P. und Ehefrau Pauline anlässlich der 13. Dorint Charity Sports Night 2019 in Köln
imago images/Future Image Oli P. und Ehefrau Pauline anlässlich der 13. Dorint Charity Sports Night 2019 in Köln

Seit zwölf Jahren sind Oli P. (41, "So Bist Du") und seine Frau Pauline (33) ein Paar, vor sechs Jahren schlossen sie den Bund fürs Leben. In der Show "Schlagerlovestory.2020" von Florian Silbereisen (38, "Das Traumschiff") wollten die beiden am Samstag (6. Juni) zum ersten Mal gemeinsam ein Duett präsentieren. Dazu kam es allerdings nicht. Der Grund: Die 33-jährige Pauline ist schwer krank und war zu schwach, um mit ihrem Mann auf der Bühne zu stehen.

 

Mit "Flugzeuge im Bauch" schaffte Oli P. 1997 den musikalischen Durchbruch: Kaufen Sie den Song hier bei Amazon Music

"Zum Glück geht es Pauline mittlerweile ein bisschen besser. Leider ist sie noch nicht fit genug für einen großen Showauftritt", erklärte Moderator Silbereisen den TV-Zuschauern in der ARD-Sendung. "Deshalb singt Oli für seine Pauline und für alle Paare, die gerade eine schwierige Zeit durchstehen, das Lied, das die beiden so sehr verbindet." Oli P., der mit bürgerlichem Namen Oliver Petszokat heißt, sang dann sichtlich bewegt "Kleine Taschenlampe brenn", während im Hintergrund Bilder seiner Frau auf einer Leinwand eingeblendet wurden.

Zustand hat sich verschlimmert

Im Gespräch mit "Bild" wollte der ehemalige "GZSZ"-Darsteller nach der Show nicht offenbaren, an welcher lebensbedrohlichen Krankheit Pauline leidet. Er verriet lediglich, dass die 33-Jährige seit zehn Jahren mit ihr kämpft und sich ihr Zustand in letzter Zeit verschlimmert hat. "Wir wussten, dass wir irgendwann an einer Operation nicht vorbeikommen", so Petszokat. Im März sei es dann "so weit" gewesen, er selbst habe "zwei Wochen im Krankenhaus in Köln" verbracht.

Damals hatte der Sänger ein Foto bei Instagram gepostet, auf dem er Pauline im Krankenhaus einen Kuss auf die Wange gibt. "Jetzt am wichtigsten... auch in schweren Zeiten: Passt auf einander auf", war neben dem Bild zu lesen. Pauline gehe es "langsam besser", ihr Krankenhausaufenthalt habe "natürlich nix mit Corona zu tun", schrieb Petszokat.

Operation "gut überstanden"

Ein Jahr dauert es Oli P. zufolge, bis er und seine Frau die Gewissheit darüber haben, ob die Operation erfolgreich war. "Bis dahin möchten wir das nicht nach außen tragen", erklärte er. Pauline habe die OP allerdings "gut überstanden" und sei "auf dem Weg der Besserung". "Manchmal kann sie ein paar Stunden am Alltag teilnehmen und manchmal ist sie dazu noch zu schwach", so der 41-Jährige im Interview. "Sie nimmt sich jetzt die Zeit, die sie braucht, um ganz gesund zu werden."

Am Wochenende ging es Pauline Petszokat vergleichsweise gut, den Auftritt ihres Mannes konnte sie von zuhause mitverfolgen. Der "Flugzeuge im Bauch"-Interpret erklärte in der Sendung allerdings auch, die Tage davor seien "relativ schwer" gewesen - und richtete sich mit rührenden Worten an seine Frau: "Ich lieb dich ganz doll!"

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren