Engelbert Humperdinck trauert um seine Ehefrau Patricia

Der britische Sänger Engelbert Humperdinck trauert um seine Ehefrau Patricia, die im Alter von 85 Jahren verstorben ist. Die Herzen der Familie seien gebrochen.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Engelbert Humperdinck hat seine Ehefrau verloren
Engelbert Humperdinck hat seine Ehefrau verloren © Kathy Hutchins/Shutterstock.com

Engelbert Humperdinck (84, "Release Me") hat auf Instagram bekannt gegeben, dass seine Ehefrau Patricia Healey (1936-2021) im Alter von 85 Jahren verstorben ist. "Liebe Freunde, bitte vergebt die Stille nach der unglaublichen Antwort auf unsere Bitte um Gebete", eröffnet der britische Sänger den Beitrag. Die Herzen seiner Familie seien gebrochen. Kurz vor 20 Uhr habe sein Neffe, Father Paul, Healey die letzte Ölung gegeben. Seine "Popea" sei von einer vertrauten Stimme und viel Liebe "durch dieses letzte Kapitel" geführt worden. Healey sei friedlich eingeschlafen.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Per Videochat sei sie von den Kindern Louise, Jason, Brad und Scott umringt gewesen. Patricia renne nun vereint mit so vielen geliebten Personen "durch die glorreichen Gärten des Himmels" und werde nicht mehr von ihren "irdischen Einschränkungen" zurückgehalten. Für immer werde die Familie sie mehr lieben als Worte ausdrücken können.

Covid-19-Erkrankung traf Healey "hart"

Humperdinck hatte zuvor bei Instagram gebeten, dass die Menschen seine Ehefrau in ihre Gebete aufnehmen. Healey litt seit Jahren an Alzheimer und auch Covid-19 habe sie zuletzt "hart getroffen". Healey aß und trank nicht mehr. Durch die Covid-Erkrankung sei es zudem "ziemlich unmöglich" gewesen, medizinische Fachleute zu konsultieren. "Unsere Herzen brechen und wir brauchen ein Wunder für meine geliebte Frau", erklärte er. Humperdinck bat: "Nehmen Sie sich bitte einen Moment Zeit und sprechen Sie im Glauben für meine Popea."

Engelbert und Healey waren seit 1964 verheiratet und Eltern von vier Kindern. Im Jahr 2017 hatte der Brite erstmals öffentlich über die Alzheimer-Krankheit seiner Frau gesprochen. Damals sagte er, Healey würde seit etwa zehn Jahren damit kämpfen. Im Januar 2021 machte der Musiker dann öffentlich, dass sich das Paar mit dem Coronavirus infiziert habe.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren